h Eishockey

Alex Trivellato

Transferbombe: Wird Alex Trivellato ein Bozner?

Der Verteidiger aus Leifers könnte in der kommenden Saison beim HCB Südtirol Alperia in der EBEL Beton anrühren.

Wie mehrere deutsche Online-Medien berichten, ist der Wechsel von den Schwenninger Wild Wings zu den Foxes bereits beschlossene Sache. Vom HC Bozen wurde der Transfer bislang aber nicht bestätigt. Beim DEL-Klub habe Trivellato für die kommende Saison keinen Vertrag mehr erhalten und soll sich deshalb dazu entschlossen haben, künftig beim HC Bozen den Verteidigungsminister zu geben.


Ein Transfercoup

Eine Verpflichtung von Trivellato wäre für den HC Bozen ein echter Transfercoup. Im Lebenslauf des 24-jährigen Leiferers scheinen 194 Spiele in der DEL auf, wobei dem Verteidiger 24 Punkte gelangen.

Bereits im zarten Alter von 16 Jahren wagte er den Schritt ins Ausland, spielte zuerst in den Jugendmannschaften von Kaufbeuren und den Eisbären Berlin, ehe er in der Saison 2012/13 bei FASS Berlin in der dritten deutschen Liga erste Erfahrungen in der ersten Mannschaft sammelte. Bereits im darauffolgenden Jahr wechselte der 1,88-Hüne ins DEL-Team der Eisbären Berlin, wo Trivellato in zwei Spielzeiten 89 Einsätze sammeln konnte. In seiner zweiten Saison wurde er für kurze Zeit an die Dresdner Eislöwen (DEL2) ausgeliehen, wo er es in 18 Spielen auf zehn Punkte brachte. Zu Beginn der Spielzeit 2015/16 folgte der Wechsel zu den Schwenninger Wild Wings (DEL), bei denen er in zwei Jahren 102 Mal auf dem Eis stand.





Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210