h Eishockey

Travis Oleksuk soll den ersten Angriffsblock aufs Eis führen

Travis Oleksuk: „Ich will mit Bozen Meister werden“

Der HC Bozen setzt seine Einkaufstour weiter fort: Die Vereinsführung hat mit Travis Oleksusk einen neuen Center für die erste Linie präsentiert. Der 27-jährige Kanadier wechselt aus der AHL nach Südtirol.

Oleksus hat seine Karriere in verschiedenen nordamerikanischen Nachwuchsligen begonnen, bevor er in der NCAA erstmals auf sich aufmerksam machte. Dort sammelte er in vier Jahren 134 Einsätze und 115 Scorerpunkte. Im Anschluss nahmen ihn die Worcester Sharks, der Farmteampartner von NHL-Klub San Jose, unter Vertrag. Für diese verbuchte er in den folgenden drei Spielzeiten in der AHL insgesamt 81 Punkte, davon allein 40 in der Saison 2013/14. Im Sommer des vergangenen Jahres zog es ihn zum Farmteam der New York Rangers, den Hartford Wolf Pack, für die er es in 67 Meisterschaftsspielen auf 22 Punkte brachte.

Oleksusk gilt in Insider-Kreisen als äußerst mannschaftsdienlicher Spieler, der sowohl auf, als auch abseits der Eisfläche eine starke Persönlichkeit stellt. Ehemalige Mitspieler beschreiben ihn als absoluten Vollprofi.


Oleksuk setzt sich hohe Ziele

Zu seinen Ex-Weggefährten zählt auch Brodie Reid, der erst am Dienstag seinen Vertrag beim HC Bozen um ein Jahr verlängert hat. Mit ihm lief er gemeinsam in Worcester auf. „Das europäische Eishockey kenne ich noch nicht. Ich war in meinem ganzen Leben noch nie in Italien, auch nicht in Europa. Das wird eine völlig neue Erfahrung. Ich habe aber gehört, dass Bozen eine sehr schöne Stadt sein soll und die Fans für eine ausgewöhnliche Stimmung sorgen“, so Oleksuk.

Der Kanadier soll im Team von Coach Tom Pokel eine absolute Schlüsselrolle einnehmen. Dem ist er sich durchaus bewusst: „Ich will dazu beitragen, dass Bozen Erfolge feiert. Ich denke, das Ziel vor einer jeden Saison sollte der Meistertitel sein. Daran gilt es zu arbeiten!“

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210