h Eishockey

Musste sich der Ukraine mit 2:3 geschlagen geben: Die U20-Nationalmannschaft.

U20-Eishockey: Niederlage gegen die Ukraine

Die italienische U20-Eishockey-Nationalmannschaft musste sich bei der WM der 1. Division der Ukraine mit 2:3 geschlagen geben. Während die Osteuropäer den ersten Sieg feiern konnten, gab es für die Mannschaft von Trainer Erwin Kostner einen herben Rückschlag.

Nach dem wichtigen 2:1-Sieg gegen Litauen, gab es im Duell gegen die Ukraine nichts zu holen. Das Spiel begann schon schlecht. Nach etwas mehr als zwei Minuten zappelte der Puck schon im italienischen Tor. Peresenko hatte die Ukrainer in Führung gebracht. In der Folge kamen die „Azzurri“ zwar etwas besser in das Spiel, doch kurz vor Ende des ersten Dritten erhöhte Sherbakov auf 2:0.

In der Drittelpause fand Trainer Kostner wohl deutliche Worte, denn die Jung-Nationalspieler erhöhten das Tempo – mit Erfolg. Simon Berger verkürzte auf 1:2. Der zu erwartende Sturmlauf blieb aber aus und so konnte Danylenko den alten Zwei-Tore-Vorsprung für die Ukraine wieder herstellen.

Im dritten Drittel warfen die „Azzurri“ noch einmal alles nach vorne. Als der Rittner Kevin Fink das 2:3 erzielte war noch eine Viertelstunde zu spielen. Doch die Ukrainer verteidigten geschickt und brachten die knappe Führung über die Zeit. Damit schoben sich die Ukrainer in der Tabelle an Italien vorbei und liegen nun auf Platz vier.

Italien – Ukraine 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)
0:1 Peresenko (2.15), 0:2 Sherbakov (19.17), 1:2 Berger (25.08), 1:3 Danylenko (37.33), 2:3 Fink (44.46)

Das WM-Programm der „Azzurri“ bei der U20-WM in Bled (SLO):

Italien - Polen 4:9
Norwegen - Italien 4:0
Litauen - Italien 1:2 n.V.
Italien - Ukraine 2:3
Slowenien - Italien (Freitag, 16.20 Uhr)

Die Tabelle:

Norwegen 11 Punkte
Polen 11
Slowenien 7
Ukraine 4
Italien 2
Litauen 1

SN/cst

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210