h Eishockey

Die Unterland Cavaliers zeigten eine herausragende Leistung. © Unterland Cavaliers

Unterlands historischer Abend: Cavaliers besiegen Adler

Die Unterland Cavaliers haben am Sonntagabend den HC Meran im Finale des Italienpokals besiegt und somit den ersten Titel der jungen Vereinsgeschichte gewonnen.

Die Rollen waren vor dem Finale klar verteilt: Der HCM hatte nicht zuletzt aufgrund der direkten Duelle in der IHL (5:1 und 4:0) die Favoritenrolle inne. Zudem sind die Adler im eigenen Stadion eine Macht, lag doch die letzte Heimniederlage über ein Jahr zurück. Für die Cavaliers war die Finalteilnahme hingegen schon ein großer Erfolg, weswegen sie ohne Druck in das bisher wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte gehen konnten. Diese Unbekümmertheit wirkte sich positiv aus – der Außenseiter entthronte den amtierenden Pokalsieger und siegte mit 3:2.


Das Spiel in der menschenleeren Meran-Arena begann ganz nach dem Geschmack der Cavaliers. Angeführt von Legionär Filip Kokoska und Tobias Pisetta schossen sich die Unterlandler schon nach sechs Minuten mit 2:0 in Front – ein Traumstart für den Underdog. Dieser schwächte sich anschließend jedoch selbst, als Gabriel Zerbetto und Pisetta gleichzeitig auf der Strafbank Platz nehmen mussten. Bei 3-gegen-5 verteidigten die Gäste zunächst stark, ehe der Druck auf Goalie Frederic Cloutier zu groß wurde und Andreas Radin das 1:2 erzielte (15.). Davon ließen sich Tobias Brighenti & Co. nicht unterkriegen – Kokosa stellte 30 Sekunden vor Drittelende den alten Abstand wieder her.

Cloutier hält Sieg fest
Im zweiten Abschnitt war der HCM die aktivere Mannschaft und belohnte sich in der 32. Minute für den Aufwand: Thomas Mitterer bezwang Cloutier zum zweiten Mal und sorgte dafür, dass es im Schlussdrittel nochmal so richtig spannend wurde. In diesem drängten Luca Ansoldi & Co. auf den Ausgleich, den der starke Cloutier jedoch nicht zuließ. Die Cavaliers retteten somit den knappen Vorsprung über die Zeit und gewannen den ersten Titel der Vereinsgeschichte.
Italienpokal:
HC Meran – Unterland Cavaliers 2:3
Tore: 0:1 Kokoska (4.28), 0:2 Pisetta (6.04), 1:2 Andreas Radin (14.42), 1:3 Kokoska (19.26), 2:3 Mitterer (31.37)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210