h Eishockey

Fabian Ebner & Co. empfangen am Mittwoch Sterzing (Foto: Georg Gaiser)

Verhelfen die Piraten Neumarkt zur Tabellenführung?

Am 30. Spieltag der Serie A2 wollen die Piraten den Erfolgslauf von Spitzenreiter Sterzing stoppen, während Neumarkt die Spieler aus Pergine empfängt, Kaltern zuhause gegen den HC Gherdeina spielt und Meran die Reise nach Bozen antritt.


HC Eppan Sarah – WSV Sterzing Weihenstephan

Das Duell im Überetsch steht am Mittwochabend definitiv im Mittelpunkt. Der Drittplatzierte aus Eppan will den Rückstand auf den um zwölf Zähler besser klassifizierten Spitzenreiter im Zaum halten, während die Broncos einen „Dreier“ brauchen, um sich gegen Verfolger Neumarkt zu behaupten. Im jüngsten Aufeinandertreffen von Eppan und Sterzing setzten sich die Wipptaler, die am Mittwoch ohne Stefan Ramoser und Philipp Pircher zu Werke gehen müssen, mit 3:0 durch. Eppan muss auf die verletzten Patrick Wallenberg, Stefan Unterkofler, Luca Sartore und Alex Rottensteiner verzichten.


HC Neumarkt Riwega – Hockey Pergine Sapiens

Neumarkt hofft am Mittwoch auf einen Fehltritt von Sterzing und ist bereit die Tabellenspitze zurückzuerobern. Die Wildgänse treffen auf die Mannschaft aus Pergine, die in der Würth Arena für die ganz große Überraschung sorgen will. Die Unterlandler, die zuletzt gegen den HC Gherdeina die Oberhand behielten, müssen am 30. Spieltag gleich vier verletzte Spieler vorgeben: Neben Stürmer Matteo Peiti, der sich einen Bänderriss im Knie zugezogen hat und für mindestens sechs Wochen ausfällt, fehlen auch Giulio Bosetti (Verletzung am Daumen) und Kevin Zucal (Schulterproblem), sowie der langzeitverletzte Paolo Busteo, der mittlerweile wieder mit dem Training auf Eis begonnen hat. Pergine wird komplett auflaufen.


SV Kaltern Rothoblaas – HC Gherdeina

Nach der jüngsten Pleite gegen Meran, haben die Hausherren am Mittwoch in der Raiffeisen Arena wieder drei Punkte im Visier. Dasselbe gilt aber auch für den HC Gherdeina, der im Moment einen Aufschwung erlebt und in den vergangenen fünf Spielen vier Siege einfahren konnte. Hechte-Coach Thomas Sandlin muss den am Knie verletzten Verteidiger Thomas Waldthaler vorgeben, während die Grödner mit Ausnahme von Backup Benjamin Saurer vollzählig nach Kaltern reisen.


EV Bozen 84 Groupon – HC Meran Pircher

Der EV Bozen 84 hat zehn Mal in Folge verloren und hofft am Mittwoch auf die große Wende. Die Bozner erwartet allerdings keine leichte Aufgabe. Zu Gast ist nämlich der HC Meran, der am vergangenen Spieltag die Kalterer mit 3:2 in die Schranken wies. Aber auch die Meraner sind weiterhin siegeshungrig, um den Anschluss an den Tabellenvierten aus Kaltern nicht zu verlieren. Mit Christian Fabbretti, Matteo Lotti, Matthias Albarello, Nicolò Pace, Simon Obexer und Christian Timpone feiern gleich sechs Spieler des EV Bozen 84 am Mittwoch ihr Comeback und auch Meran-Coach Doug McKay kann am 30. Spieltag aus den Vollen schöpfen.



Serie A2 – 30. Spieltag Regular Season – Mittwoch, 9. Jänner 2013

Eisstadion in Eppan, 20:30 Uhr
HC Eppan Sarah – WSV Sterzing Weihenstephan
Schiedsrichter: Mirrione, Carrito, Mancina

Würth Arena in Neumarkt, 20:30 Uhr
HC Neumarkt Riwega – Hockey Pergine Sapiens
Schiedsrichter: Soraperra, Giacomozzi, Grisenti

Raiffeisen Arena in Kaltern, 20:30 Uhr
SV Kaltern Rothoblaas – HC Gherdeina
Schiedsrichter: Ceschini, Basso, Mori

Eiswelle in Bozen, 20:30 Uhr
EV Bozen 84 Groupon – HC Meran Pircher
Schiedsrichter: De Col, Mischiatti, Plancher


Die Tabelle:

1. WSV Sterzing Weihenstephan 60 Punkte
2. HC Neumarkt Riwega 59
3. HC Eppan Sarah 48
4. SV Kaltern Rothoblaas 46
5. HC Meran Pircher 40
6. HC Gherdeina 39
7. Hockey Pergine Sapiens 28 *
8. EV Bozen 84 Groupon 25 *

* ein Spiel weniger

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210