h Eishockey

Feierte sein erstes Shutout im Rittner Trikot: Andrew Engelage (Fotos: Pattis) Simon Kostner erzielte den 5:0-Endstand

Vierter Sieg in Folge: Ritten lässt Valpellice keine Chance

Am frühen Samstagabend wurde in Klobenstein der fünfte Spieltag der Serie A mit dem Duell Ritten gegen Valpellice eingeläutet. Dabei zeigte sich der Vizemeister von seiner besten Seite und fegte die Piemontesen mit 5:0 vom Eis.

Die Hausherren zeigten in den letzten Partien, dass die 0:1-Niederlage gegen Sterzing zum Saisonauftakt nur ein Ausrutscher war und feierten seitdem in vier Spielen ebenso viele Siege. Nach Kantersiegen über Gröden, Pustertal und Asiago musste in der fünften Runde der HC Valpellice dran glauben und wurde mit einer ordentlichen Packung nach Hause geschickt.

Die Buam dominierten die Begegnung von Beginn an und gingen gegen Ende des ersten Drittelsdurch Luca Ansoldi mit 1:0 in Führung. Auch im zweiten Abschnitt bekamen die Zuschauer in der Ritten Arena Einbahnstraßenhockey in Richtung Valpellice-Keeper Shane Madolora zu sehen. Mark Van Guilder, Brendan Cook und Markus Spinell schraubten das Ergebnis auf 4:0 zugunsten der Gastgeber in die Höhe. Im letzten Drittel traf der starke Simon Kostner noch zum 5:0-Endstand.

Mit dem Sieg setzte sich Ritten an der Spitze der Tabelle fest, Valpellice hingegen bleibt mit nur einem Erfolg aus fünf Spielen im Tabellenkeller.


Serie A – 5. Spieltag (Samstag, 3. Oktober)

Rittner Buam - Valpellice 5:0 (1:0, 3:0, 1:0)
1:0 Luca Ansoldi (18.31), 2:0 Mark Van Guilder (24.15), 3:0 Brendan Cook (31.28), 4:0 Markus Spinell (38.15), Simon Kostner (55.19)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 12 Punkte*
2. HC Pustertal 9
3. WSV Sterzing 9
4. Fassa Falcons 9
5. HC Gröden 3
6. SG Cortina 3
7. Asiago Hockey 3
8. HC Valpellice 3*
*ein Spiel mehr

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210