h Eishockey

Massimo Carozza und die Wölfe wollen sich im Rückspiel an den Rittnern revanchieren. © M. Pattis

Vorschau | Diese Leckerbissen warten auf die Fans

Landauf, landab gehen in der 2. Wochenhälfte regelmäßig zahlreiche hochinteressante Eishockeyduelle über die Bühne. In unserer Vorschau-Rubrik werden wir künftig jeden Donnerstag die wichtigsten Termine präsentieren. Der Fokus liegt dabei auf der Alps Hockey League, jedoch werden wir auch die brisantesten Spielansetzungen der Italian Hockey League einbauen.

Der nächste Spieltag der AlpsHL steht ganz im Zeichen des 174. Duells zwischen dem HC Pustertal und den Rittner Buam. Der 6:4-Heimsieg am Samstag gegen die Wölfe hat der jungen Heiskanen-Truppe vor allem für das Selbstvertrauen gutgetan. Verloren ist für die Brunecker noch dem schlappen Auftritt am Hochplateau aber nichts – doch dafür bedarf es im Retourmatch an diesem Donnerstagabend im Rienzstadion einer Leistungssteigerung.

„Die Pusterer werden vehement zurückschlagen“
Rittens Sportdirektor Adolf Insam
Bei den Buam herrscht dagegen große Erleichterung. „Der Sieg hat uns natürlich gefreut und war auch für die Rittner Fans etwas Besonderes. Gleichzeitig muss uns bewusst sein, dass in der Return-To-Play-Phase noch nichts gewonnen ist. Die Pusterer werden am Donnerstag vehement zurückschlagen“, prophezeit Ritten-Sportdirektor Adolf Insam.

Bereits am Samstag wartet für die Rittner Buam in Salzburg das nächste Auswärtsspiel. Die Wölfe hingegen reisen zum Nachbarschaftsduell bei den Wipptal Broncos. Diese wollen zunächst aber heute Abend die 2:3-Niederlage bei den Salzburger Jungbullen in einen Dreier umwandeln – genau so, wie ihnen das zum Auftakt gegen Ritten gelungen war, als man nach einer Hinspielniederlage doch noch die volle Punkteausbeute einfuhr.

Christian Willeit & Co. sind in Fassa gefordert. © Andreas Senoner Photography


Das durch coronabedingte Absagen durcheinander gewirbelte Spielprogramm des HC Gröden beschert den Furie ein Return-2-play-Duell mit dem HC Fassa. Das Hinspiel steigt in Alba di Canazei, das Retourmatch am Samstag im Pranives. Nach dem 6:2 am 3. Oktober gegen Cortina sind die beiden Ladiner Duelle erst die Saisonspiele Nummer 2 und 3.
Falcons wollen Beutezug fortsetzen
In der IHL sind – sofern Corona nicht einen Strich durch die Rechnung macht – am Samstag 4 von 5 Südtiroler Teams im Einsatz. Die Falcons Brixen haben sich in Como den 3. Sieg und die Verteidigung der Tabellenspitze auf die Fahnen geschrieben. Der HC Eppan, bei dem die beiden Star-Einkäufe Marc-Olivier Vallerand und Robert Dowd debütieren könnten, bekommen es zuhause mit Fiemme zu tun, während die Cavaliers in Varese ihren 2. Saisonsieg anvisieren. Unklar ist noch, was mit dem Heimspiel des HC Meran am Samstag gegen Alleghe geschieht. Bei den Adlern hat sich vergangene Woche eine zweistellige Spieleranzahl mit Covid-19 infiziert. Den Abschluss des Südtiroler Eishockey-Wochenendes bilden jedenfalls die noch ungeschlagenen Hechte aus Kaltern mit ihrem Gastspiel in Pergine.

Alle Termine im Überblick:
Donnerstag, 15. Oktober
LigaBegegnungUhrzeit
AlpsHLWipptal Broncos – Red Bull Juniors19.00
AlpsHLHC Pustertal – Rittner Buam20.00
AlpsHLFassa Falcons – HC Gherdëina20.30


Freitag, 16. Oktober
LigaBegegnungUhrzeit
ICEHC Bozen – Graz 99ers19.45


Samstag, 17. Oktober
LigaBegegnungUhrzeit
AlpsHLHC Gherdëina – Fassa Falcons18.30
AlpsHLRed Bull Juniors – Rittner Buam19.15
AlpsHLWipptal Broncos – HC Pustertal19.30
IHLHockey Como – Falcons Brixen18.00
IHLHC Meran – Alleghe Hockey19.30
IHLHC Eppan – HC Fiemme19.30
IHLHC Varese – Unterland Cavaliers20.30


Sonntag, 18. Oktober
LigaBegegnungUhrzeit
ICEFehervar AV – HC Bozen17.30
IHLHockey Pergine – SV Kaltern19.00


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210