h Eishockey

Trevor Gooch und David Galassiti liefern sich ein Fernduell. © Oskar Brunner

Vorschau | Verlieren verboten

In der Alps Hockey League sind erst rund die Hälfte der Partien des Grunddurchgangs gespielt worden. Dennoch stehen der HC Gherdëina und die Wipptal Broncos schon mit dem Rücken zur Wand. Das Eishockey-Wochenende (alle Spiele der AlpsHL gibt's im Liveticker auf SportNews) bietet also viel Brisanz.

17 von 30 Partien haben der HC Gherdëina und die Wipptal Broncos im Grunddurchgang bestritten. Beide Teams rangieren mit lediglich 20 Punkten an der Schwelle der Top-12. Nur diese Teams sind dazu berechtigt, an der Qualification Round (5-12) bzw. an der Master Round (1-4) teilzunehmen. Schon jetzt bahnt sich ein harter Kampf um diese Platzierungen an – mit Gröden und Sterzing in der Hauptrolle.


Die Furie sind nach einem guten Saisonstart zuletzt in eine tiefe Krise geraten und haben als Reaktion auf die sportliche Talfahrt Trainer Erwin Kostner entlassen. Dessen Nachfolger Joni Petrell soll die Ladiner vor allem in der Defensive stabilisieren, um das Erreichen der Top-12 nicht zu gefährden. Den ersten Schritt dazu müssen Brad McGowan & Co. am Donnerstag machen, wenn zu Hause gegen Schlusslicht Linz eine Pflichtaufgabe wartet.

Erst am Samstag bekommen es die Broncos zu Hause mit einem direkten Konkurrenten um die Top-12 zu tun – nämlich dem EC Bregenzerwald. Die Vorarlberger sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich höher einzuschätzen und in dieser Partie der leichte Favorit. Ein Sieg ist für die Mannschaft von Dustin Whitecotton nichtsdestotrotz beinahe ein Muss, will man die Österreicher in der Tabelle nicht ziehen lassen.

Buam zu Hause gefordert
Auch den Rittner Buam steht am Samstag in der eigenen Arena eine große Aufgabe bevor, wenn Jesenice zu Gast ist. Die Slowenen sind die Mannschaft der Stunde, haben die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen und rangieren auf Rang vier der Tabelle. Zwei Tage zuvor gastiert die VEU Feldkirch in Klobenstein – ebenfalls kein Selbstläufer. Über die Playoff-Qualifikation muss sich Ligaprimus Pustertal keine Sorgen machen. Stattdessen können die Wölfe am Samstag gegen Nachzügler Kitzbühel die Tabellenführung behaupten.
Viel los in der IHL
Eine Stufe darunter will der HC Meran seinen Höhenflug fortsetzen und am Samstag gegen Fiemme den vierten vollen Erfolg en suite einfahren. Schlusslicht Eppan kämpft zeitgleich im Kellerduell gegen Pergine um wichtige Punkte, während der SV Kaltern in Varese und die Falcons Brixen in Alleghe gefordert sind. Die Unterland Cavaliers greifen erst in der nächsten Woche wieder ins Geschehen ein.

Alle Spiele der AlpsHL können wie gewohnt auf dem SportNews-Liveticker in Echtzeit mitverfolgt werden.
Alle Spiele im Überblick:
DatumBegegnungUhrzeitLiga
21. JännerRittner Buam – VEU Feldkirch20 UhrAlpsHL
21. JännerHC Gherdëina – Steel Wings Linz20.30 UhrAlpsHL
23. JännerWipptal Broncos – EC Bregenzerwald19.30 UhrAlpsHL
23. JännerRittner Buam – HDD Jesenice20 UhrAlpsHL
23. JännerHC Pustertal – EC Kitzbühel20 UhrAlpsHL
23. JännerPergine – HC Eppan18.40 UhrIHL
23. JännerHC Meran – HC Fiemme19.30 UhrIHL
23. JännerVarese – SV Kaltern19.30 UhrIHL
23. JännerAlleghe – Brixen Falcons20.30 UhrIHL


Die AlpsHL-Tabelle:

SPGUVTVP
1. HC Pustertal18130481:5747
2. Olimpja Ljubljana151213110:3745
3. HC Asiago17111476:4937
4. Jesenice1291270:4235
5. Lustenau17100676:5335
6. Salzburg II1690582:5533
7. Feldkirch1470666:6032
8. SG Cortina1671680:7531
9. Bregenzerwald16100572:7630
10. Rittner Buam1790766:8528
11. HC Fassa1450855:6422
12. Wipptal Broncos17501266:8720
13. HC Gherdeina17301267:9320
14. Kitzbühel18201460:8917
15. Klagenfurt II1230857:7413
16. Linz II14001323:1112


Die IHL-Tabelle:

SPGUVTVP
1. HC Meran1070336:2121
2. SV Kaltern1170436:2621
3. HC Falcons Brixen1170433:2620
4. Hockey Unterland1160529:3217
5. Valdifiemme HC1160530:2916
6. HC Varese1050534:3514
7. Alleghe Hockey1030729:3112
8. Hockey Pergine1140733:4612
9. HC Eppan1130825:3911

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210