h Eishockey

Der Testspiel-Auftakt ist gelungen. © Soziale Medien

Wipptal testet erfolgreich gegen Unterland

Am Samstagabend starteten die Wipptal Broncos in die Preseason der neuen Saison 2022/23. Zum Auftakt empfingen die Wildpferde den Liganeuling HC Unterland. Der Underdog bot den arrivierten Verein in der Alps Hockey League mächtig die Stirn, verlor am Ende aber doch mit 4:5.

Während die Gäste aus dem Unterland bereits ein erstes Spiel absolviert hatten (6:4 Niederlage gegen Kitzbühel), war es für die Wipptaler der erste Härtetest der neuen Saison. Bei den Broncos fehlten einige wichtige Akteure, wie Alex Planatscher und Noah Polig verletzungsbedingt, sowie Neuzugang Remy Giftopoulos, der erst im September zum Team stoßen wird. Dennoch gingen die Broncos als Favorit in die Partie und zeigten dies auch von Beginn an. Bereits nach fünf Spielminuten gingen die Wipptaler durch einen Schuss von Alexander Brunner in Führung. In der zwölften Minute erhöhte Joseph Mizzi zum 2:0 für die tonangebenden Sterzinger.


Ein komplett anderes Bild bot sich im zweiten Drittel. Die Cavaliers drehten plötzlich mächtig auf und drehten das Spiel, dank dreier Tore von Tobias Brighenti, Alexander Sullmann und Florian Wieser innerhalb von nur sieben Minuten. Besonders der Treffer vom Ex-Sterzinger Wieser zum 3:2 war in Überzahl schön herausgespielt. Sterzings Torhüter Jakob Rabanser machte dabei nicht immer eine gute Figur. Ein Weckruf für die Broncos, die nun wieder besser in die Partie fanden und in der 35. Minute durch Mizzi wiederum ausgleichen konnten. Mit einem 3:3 ging es in den letzten Spielabschnitt.

Unterland gelang der Ausgleich nicht
Dort ging der offene Schlagabtausch weiter. Den Broncos gelang in der 47. durch Shawn McBried, sowie in der 48. Minute durch Justin Maylan der Doppelschlag zur vorentscheiden Führung. Die Cavaliers konnten in der 53. nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Danach verflachte die Partie, Unterland nahm noch den Tormann vom Feld. Am Ende waren die Wipptaler die etwas abgeklärtere Mannschaft, auch wenn sich Unterland gut verkaufte und bis zum Schluss um den Sieg spielte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH