a Nationalteams

Schwedens Pressechef brachte dieses Foto viel Kritik ein.

Ein Bierchen mit Folgen für Schwedens Pressechef

Ein Bierchen zuviel. Auch wenn es nur eines war. Für eine Abkühlung auf einer Dachterrasse in Stockholm musste Schwedens Nationalmannschafts-Pressechef Jakob Kakembo Andersson nun reichlich Kritik einstecken – und nicht nur das.

Als hätten die Skandinavier mit mittlerweile zwei Corona-Fällen nicht Sorgen genug, berichte die Zeitung „Aftonbladet“ am Mittwoch über den Fauxpas. Vom Verbands-Generalsekretär Håkan Sjöstrand bekam Andersson laut „fotbollskanalen“ einen Verweis. Dieser hatte vor einigen Jahren dafür gesorgt, dass die Schweden in Teamkleidung öffentlich keinen Alkohol mehr trinken dürfen.


Der Teamsprecher selbst postete bei Instagram am Mittwoch einen Artikel über sein Bierchen zuviel und konstatierte: „Manchmal macht man etwas falsch. Dann muss man dazu stehen und sich entschuldigen.“ Die beiden Spieler Alexander Isak und Robin Quaison, die mit Andersson in der vergangenen Woche beim Entstehen des Bildes zusammensaßen, hielten kein Getränk in den Händen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos