a Nationalteams

Muss im Spiel gegen die Schweiz verletzungsbedingt aussetzen: Alessandro Florenzi. © APA/afp / ALBERTO LINGRIA

Italien muss auf Florenzi verzichten

Der italienische Nationalspieler Alessandro Florenzi verpasst Medienberichten zufolge das zweite EM-Spiel der Azzurri gegen die Schweiz am kommenden Mittwoch.

Der Außenverteidiger von Paris Saint-Germain müsse mit Wadenproblemen einige Tage pausieren, berichtete die „Gazzetta dello Sport“ am Samstag. Ob Florenzi im abschließenden Gruppenspiel gegen Wales am 20. Juni wieder dabei sein könne, sei noch offen.


Der italienische Verband teilte am Nachmittag mit, dass Florenzi untersucht worden sei und sich eine muskuläre Verletzung an der rechten Wade zugezogen habe. Der 30 Jahre alte Florenzi war am Freitagabend beim 3:0-Auftaktsieg der Italiener gegen die Türkei in der Halbzeit ausgewechselt worden. Für ihn kam der 27 Jahre alte Giovanni di Lorenzo von SSC Neapel in die Partie.

Nach dem verletzungsbedingten Verzicht auf Stefano Sensi und Lorenzo Pellegrini, muss sich Roberto Mancini nun also mit einem weiteren Verletzungsfall auseinandersetzen. Für Italiens Nationaltrainer besteht aber zumindest auch ein wenig Hoffnung. Gegen die Schweiz wird Mancini aller Voraussicht nach wieder auf seinen Mittelfeld-Regisseur Marco Verratti zurückgreifen können. Der 28-Jährige von Paris Saint-Germain war nach einer Knieverletzung nicht rechtzeitig für den EM-Auftakt fit geworden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210