a Nationalteams

Die Azzurri begeistern weiter. © APA/afp / RYAN PIERSE

Italiens Zeitungen in Ekstase: „Wembley, wir kommen!“

Die italienischen Medien haben den dritten Sieg im dritten EM-Spiel und den Einzug ins Achtelfinale des Fußball-Nationalteams euphorisch bejubelt.

„Allererste. Azzurri der Rekorde. Auch Wales ist k.o.. Mancini ist der Star: Er lässt alle spielen, gewinnt die Gruppe und stellt mit dem seit 30 Spielen ungeschlagenen Italien Pozzo ein“, schrieb die Gazzetta dello Sport am Montag nach dem 1:0 gegen Wales auch mit Blick auf die Rotation von Coach Roberto Mancini und den eingestellten Rekord von Vittorio Pozzo.


„Mancini verändert vieles, die Schönheit bleibt. Süßer als ein Keks“, urteilte das Blatt, und Tuttosport titelte: „Unerbittlich. Ein Meisterwerk von Mancini, der den Rekord von Pozzo einstellt.“ Der Corriere dello Sport blickte schon voraus auf die kommenden Aufgaben: „Wir sind ein Märchen“, titelte das Blatt am Montag. „Italien schlägt auch Wales und fliegt ins Achtelfinale: Mancini wie Pozzo. Wembley, wir kommen!“ In der Runde der besten 16 spielt Italien am Samstag in London gegen Österreich oder die Ukraine.

Pozzo hatte Italien als Nationaltrainer 1934 und 1938 jeweils zum WM-Titel geführt. Zwischen 1935 und 1939 waren die Azzurri damals genauso lange ungeschlagen wie nun unter Mancini.

Schlagwörter: Fussball EM 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210