a Nationalteams

Joachim Löw hofft auf einen Einsatz von Goretzka. © APA/afp / FRANCK FIFE

Löw hofft auf Goretzka und verkündet die Nummer 2 im Tor

Leon Goretzka könnte nach seinem auskurierten Muskelfaserriss doch noch in den Kader für den EM-Auftakt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rutschen. Zudem hat Joachim Löw die Nummer 2 hinter Stammgoalie Manuel Neuer verkündet.

„Er hat insgesamt einen guten Eindruck gemacht, was die Belastung betrifft. Es ist kein Risiko laut der medizinischen Abteilung“, sagte Löw am Vorabend der Partie gegen Weltmeister Frankreich über Goretzka.


Eine Entscheidung werde in einem Gespräch nach dem Abschlusstraining erfolgen, sagte der Bundestrainer. Ein Kandidat für die Startelf sei Goretzka aber definitiv nicht. Bislang hatte es geheißen, dass der Münchner Mittelfeldspieler für die Partie gegen Frankreich noch nicht zur Verfügung stehen werde.

Als Ersatzmann für Manuel Neuer wird gegen Frankreich Bernd Leno die Nummer zwei sein. Kevin Trapp ist zunächst nur zweites Torwart-Backup. Löw kann nur 23 seiner 26 Akteure für den Spiel-Kader nominieren und muss somit immer drei Spieler aus dem Aufgebot pro Partie streichen. Der Bundestrainer nannte diese UEFA-Regel eine „falsche Entscheidung“. Jeder hätte es verdient, zumindest auf der Bank zu sein. Er hätte sich eine „andere Vorgabe gewünscht“.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210