a Nationalteams

Milan Skriniar (l.) gegen Robert Lewandowski: Während der Inter-Verteidiger den Siegtreffer erzielte, blieb der Pole blass. © APA/afp / KIRILL KUDRYAVTSEV

Mit blassem Lewandowski: Polen verliert Auftakt

Robert Lewandowski und seine Polen haben bei der Fußball-EM einen Fehlstart hingelegt und müssen schon nach dem ersten Gruppenspiel ums Weiterkommen bangen. Das Team um den 32 Jahre alten Weltfußballer verlor am Montag in St. Petersburg mit 1:2 gegen Außenseiter Slowakei und steht im zweiten Gruppenspiel gegen Ex-Weltmeister Spanien am Samstag (21 Uhr) schon gewaltig unter Druck.

Ein Eigentor des unglücklich angeschossenen polnischen Keepers Wojciech Szczesny (18.) und ein Treffer von Milan Skriniar brachten vor rund 20.000 Zuschauern in St. Petersburg die Entscheidung zugunsten der Slowaken. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Karol Linetty (46.) war zu wenig, zumal die Polen nach der Gelb-Roten Karte für Grzegorz Krychowiak (62.) in Unterzahl agierten.


Die Slowakei um Routinier Marek Hamsik darf nach dem überraschenden Auftaktcoup derweil auf eine Achtelfinal-Teilnahme wie 2016 hoffen. Gegen Bayern-Stürmer Lewandowski agierten die Slowaken konsequent und entschlossen, der polnische Superstar hat damit in zwölf Spielen bei großen Turnieren (EM oder WM) gerade einmal zwei Tore erzielt.

Immer noch stark in Form: Marek Hamsik, Kapitän der Slowakei. © APA/afp / DMITRI LOVETSKY

Dabei waren alle Augen auf ihn gerichtet. Doch der Weltfußballer musste schnell feststellen, dass er im polnischen Team bei weitem nicht so starke Nebenmänner hat wie beim FC Bayern – zumal auch seine potenziellen Sturmpartner Arkadiusz Milik (Olympique Marseille) und Krzysztof Piatek (Hertha BSC) verletzungsbedingt bei der EM fehlen. Dazu hatten die Slowaken immer zwei Verteidiger in der Nähe des Superstürmers, wenn es brenzlig wurde.

Schlagwörter: Fussball EM 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210