a Nationalteams

Der Flitzer rannte den Ordnern davon. © APA/afp / FACUNDO ARRIZABALAGA

VIDEO | Final-Flitzer spielt mit den Ordnern Katz und Maus

Schlussphase zwischen Italien und England, es steht 1:1, die Spannung ist zum Greifen – da sorgt ein Flitzer plötzlich für eine längere Unterbrechung.

Millionen TV-Zuschauer haben die Schlussminuten der regulären Spielzeit des EM-Finals zwischen Italien und England mit gebanntem Blick verfolgt – doch plötzlich wurde das Spiel in der 88. Minute unterbrochen. Ein Flitzer hatte sich den Weg auf das Feld gebahnt.


Der junge Mann – mit vielen Muskeln und ohne Trikot ausgestattet – lieferte sich mit den drei Ordnern einen flotten Wettlauf. Mit einigen Finten ließ er die Feld-Polizei des Öfteren ins Leere laufen und wurde erst nach rund 30 Sekunden gefasst.



Im TV war das freilich nicht zu sehen: Flitzer-Attacken werden von der Regie immer bewusst ausgeblendet, um den Anreiz der TV-Darstellung zu unterbinden. Stattdessen sahen die Fernsehzuschauer die teilweise genervten Gesichter der Fußballstars, die darauf warteten, dass es weiterging. Am 1:1 änderte sich aber nichts mehr und so ging es in die Verlängerung.

Schlagwörter: Fussball EM 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos