a Fußball

Fabian Tait und Alessandro Furlan im Duell mit Lumezzane (FotoSport Bordoni)

1:0-Sieg in Lumezzane: Der FCS kann ganz tief durchatmen

Das waren drei „Big Points“: Der FC Südtirol setzte sich am Sonntagabend im Sechs-Punkte-Spiel gegen Lumezzane dank eines Treffers von Ettore Gliozzi mit 1:0 durch und hat damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Nach zwei Niederlagen in Folge wirkt dieser Sieg wie Balsam auf der FCS-Seele. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Colombo-Truppedadurch den Vorsprung auf die Play-Out-Ränge auf vier Zähler ausgebaut hat. EntscheidenderMann auf dem Feld war einmal mehr Torjäger Ettore Gliozzi: Kurz nach der Pause erzielte er nach schöner Furlan-Flanke per Kopf den 1:0-Siegtreffer. Es war dies bereits das zwölfte Saisontor des 21-jährigen Angreifers.

Der FCS, dessen Trainer Colombo wegen einer Sperre auf der Tribüne saß, begann energisch und schwungvoll. Vor allem Fabian Tait prüfte mit mehreren Abschlüssen den Heim-Keeper Pasotti, bis zur Halbzeit blieb es aber beim 0:0.

Nach dem Seitenwechsel traf Gliozzi prompt zum 1:0 und hätte nur wenig später beinahe auf 2:0 erhöht, doch sein Rechtsschuss ging an die Querlatte. Lumezzane hatte erst nach 63 Minuten die erste Möglichkeit, als Terracino die Kugel per Volleyschuss nahm, dabei aber etwas zu hoch zielte. Kurz vor Spielende stockte den FCSlern kurzzeitig der Atem, als zuerst Marcone (nach Oggiano-Schuss) und später die Querlatte (nach einem „Flankenschuss“ von Russini) den Sieg der Weiß-Roten retteten.


Lega Pro, 34. Spieltag

Lumezzane – FC Südtirol 0:1

Lumezzane (4-2-3-1): Pasotti; Magnani, Tagliani, Sorbo, Bonomo; Arrigoni, Gentile (58. Russini); Bacio Terracino (73. Oggiano), Leonetti (77. Lella), Varas; Speziale

FC Südtirol (3-5-1-1): Marcone; Riccardi, Di Nunzio, Bassoli; Tait, Furlan (79. Broh), Bertoni (64. Obodo), Cia, Fink; Tulli; Gliozzi (87. Spagnoli)

Schiedsrichter: Daniele De Santis aus Lecce

Tor: 0:1 Gliozzi (48.)



Die weiteren Partien:
Parma – Ancona 0:2
Modena – Santarcangelo 1:0
Forli – Maceratese 2:3
Gubbio – Mantova 3:2
Fano – Pordenone 2:3
Teramo – Raggiana 0:1
FeralpiSalò – Bassano 3:0
AlbinoLeffe – Sambendettese (Montag, 20.30)
Padova – Venezia (Montag, 20.45)


Tabelle
1. Venezia 74 Punkte (-1 Spiel)
2. Parma 66
3. Pordenone 62
4. Padova 62 (-1 Spiel)
5. Reggiana 57
6. Gubbio 53
7. Sambenedettese 49 (-1 Spiel)
8. FeralpiSalò 48
9. AlbinoLeffe 45 (-1 Spiel)
10. Santacangelo 44
11. Maceratese 44
12. Bassano 42
13. FC Südtirol 38
14. Modena 37
15. Teramo 34
16. Mantova 34
17. Forli 33
18. Lumezzane 32
19. Fano 31
20. Ancona 27



SN/td

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210