a Fußball

Am Donnerstagabend trudelte Inter ein (Foto Griessmair)

Ab heute wird’s ernst: Inter Mailand trifft in Reischach ein

Die fußballfreie Zeit neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu – damit beginnt für die Profiklubs die intensive Phase der Vorbereitung auf die neue Saison. Ab dem heutigen Donnerstag stehen mit dem italienischen Spitzenklub Inter Mailand und dem deutschen Bundesligisten FC Augsburg zwei Erstliga-Vereine in Südtirol auf dem Trainingsplatz.

Wie bereits in den vergangenen Jahren schlägt Inter Mailand auch heuer in Reischach seine Trainingszelte auf. Der Triple-Sieger von 2010 trifft am Donnerstagnachmittag in Bruneck ein und absolviertab 18 Uhr seine erste Übungseinheit. In den ersten Tagen stehen Neo-Trainer Luciano Spalletti 25 Akteure zur Verfügung – die elf Nationalspieler Icardi, Perisic, Brozovic, Nagatomo, Candreva, D’Ambrosio, Gagliardini, Medel, Eder, Jovetic und Neuzugang Skriniar werden dagegen für Montag im Pustertal erwartet. Davide Santon (er soll am Samstag nachkommen) und Gabigol (seine Zukunft bei Inter ist mehr als ungewiss) sind beim Trainingsauftakt ebenfalls abwesend.

Im Rahmen ihres Südtirol-Aufenthalts stehen die „Nerazzurri“ zusätzlich zu den öffentlichen Trainings außerdem bei zwei Testspielen auf dem Platz: Am 9. Juli duelliert sich der Serie-A-Klub mit demösterreichischen Zweitligisten Wattens, am 15. Juli kommt es zum Kräftemessen mit dem 1. FC Nürnberg. Beide Partien werden um 17.30 Uhr in Reischach angepfiffen. Ein weiteres Highlight des Trainingslagers stellt die offizielle Mannschaftspräsentation dar. Diese ist für 8. Juli (21 Uhr) geplant.


Augsburg hat in Mals Quartier bezogen

Schon am Donnerstagvormittag hat der FC Augsburg seine ersten Trainingseinheiten in Mals absolviert. Der Bundesligist traf am Mittwochabend im Vinschgau ein und bereitetsich dort zehn Tage lang auf die Spielzeit 2017/18 vor. Augsburg wird in Mals ein Testspiel bestreiten: Am 12. Juli stehen die Fuggerstädter dem deutschen Traditionsklub 1. FC Kaiserslautern gegenüber. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210