a Fußball

Achille Coser (Archiv)

Achille Coser ist die neue Nummer eins des FC Südtirol

Der FC Südtirol hat am Donnerstag die Verpflichtung eines neuen Torhüters für die kommende Saison 2015/16 bekanntgegeben. Es handelt sich um Achille Coser, der bereits für Klubs in der Serie A und B den Kasten sauber gehalten hat.

Coser wurde am 14. Juli 1982 in Gazzaniga in der Provinz Bergamo geboren. Der Goalie ist 1,85 Meter groß und 78 kg schwer. Er kann auf eine 15-jährige Karriere als Profitormann zurückblicken und sammelte insgesamt 161 Einsätze in der Serie A, B, C1 und C2.

In der vergangenen Saison spielte Coser zuerst bei Livorno und in der Rückrunde bei Virtus Entella, war jedoch bei beiden Vereinen nur zweite Wahl. Vor zwei Jahren stieg Achille mit Cesena von der Serie B in die Serie A auf. In der Saison unter Trainer Bisoli war er Stammtorhüter (25 Einsätze). In der Serie A spielte er zwei Mal, jeweils mit Novara. Das Debüt feierte er am 2. Mai 2012, als er beim 2-2 gegen Fiorentina zwischen den Pfosten stand. In der Serie B debütierte er hingegen am 13. März 2005, als er in der Partie gegen Bari mit 0:1 verlor.

Weitere 85-Mal stand der Bergamaske in der Serie B im Kasten, und zwar für AlbinoLeffe (insgesamt fünf Saisonen) Ascoli, Vicenza, Cesena, Livorno und Virtus Entella. In der C1 kann Coser dre Einsätze mit Albinoleffe in der Saison 2002/03 vorweisen. In der C2 spielte er zuerst bei Biellese (32 Einsätze – Saison 2003/04), dann bei Pergocrema (13 Einsätze – Saison 2004/05) und bei Pro Belvedere Vercelli, wo er in der Rückrunde 2009/10 gegen den FC Südtirol agierte und im Drusus Stadion drei Mal hinter sich greifen musste.

Nun soll Coser versuchen, seinen Kasten in der Heimstätte des FCS möglichst oft sauber zu halten.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..