a Fußball

Auch für Fabio Bertoldi und dem Bozner FC beginnt am Sonntag der Italienpokal Alex Ziviani wechselte im Sommer von St. Georgen zu Virtus (Foto: Zanetti)

Am Sonntag geht der Italienpokal in die nächste Runde

Nachdem der Italienpokal der Ober- und Landesliga am Mittwoch mit den ersten Spielen die neue Saison offiziell eröffnet hat, wird der Wettbewerb an diesem Wochenende mit den nächsten Partien fortgesetzt. Während in den Dreiergruppen der zweite Spieltag ansteht, greifen nun auch die Mannschaften aus den Zweiergruppen ins Pflichtspielgeschehen ein.

In den Dreiergruppen treffen die Verlierer aus den Mittwochpartien auf jene Teams, die am ersten Spieltag ihren Ruhetag hatten. Die Sieger des ersten Spieltags sind an diesem Wochenende spielfrei. Auch die Klubs, die in eine Zweiergruppe gelost wurden, sind am Sonntag im Einsatz. Alle Spiele beginnen um 17 Uhr.

Der dritte Spieltag bzw. die Rückspiele werden am Mittwoch, 2. September ausgetragen. Für die zweite Runde des Italienpokals qualifiziert sich nur die jeweilige Siegermannschaft einer jeden Gruppe, unabhängig davon, ob diese aus zwei oder drei Mannschaften besteht.



Italienpokal Ober- und Landesliga, die Spiele vom Sonntag im Überblick:


Dreiergruppen


Gruppe A: Schlern – St. Martin
spielfrei: Bozner Boden (erstes Spiel: Bozner Boden – Schlern 2:0)

Gruppe C:
Salurn – Obermais
spielfrei: Lana (erstes Spiel: Lana – Salurn 1:0)

Gruppe E:
Bozner FC – SC Passeier
spielfrei: Partschins (erstes Spiel: SC Passeier – Partschins 1:4)

Gruppe H:
Milland - St. Georgen
spielfrei: Weinstraße Süd (erstes Spiel: Weinstraße Süd – Milland 2:0)

Gruppe K:
Ahrntal - Voran Leifers
spielfrei: Plose (erstes Spiel: Voran Leifers – Plose 0:1)


Zweiergruppen

Gruppe B:
St. Pauls - Naturns
Gruppe D: Latsch - Virtus Don Bosco
Gruppe F: Natz -Tramin
Gruppe G: Latzfons Verdings -Eppan
Gruppe I: Stegen - Brixen

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210