a Fußball

In Turin hat ein junger Amateurfußballer einer Schiedsrichterin das Leben gerettet. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Auf dem Sportplatz: U19-Kapitän rettet Schiedsrichterin das Leben

Ein 19-jähriger Amateurfußballer aus Turin hat einer Schiedsrichterin das Leben gerettet – weil er nach einem Erste-Hilfe-Kurs genau wusste, wie zu reagieren war.

Simone D’Avolio, der 19-jährige Kapitän der Juniorenmannschaft von ASD Lesna Gold, hat eine wahre Heldentat vollbracht. Bei einem Meisterschaftsspiel zwischen Villarbasse und Lesna Gold in Turin war die Schiedsrichterin vor den Augen von geschockten Zuschauern und Spielern zusammengebrochen. D’Avolio reagierte goldrichtig und rettete der Unparteiischen damit das Leben.


Wie die Gazzetta dello Sport am Sonntag berichtet, hat Simone D’Avolio bei der 21-jährigen Schiedsrichterin eine Herz-Rhythmus-Massage durchgeführt, was ihr offenbar das Leben gerettet hat. Die Unparteiische war in den letzten Spielminuten von einem Ball hart am Nacken getroffen worden, woraufhin sie auf dem Spielfeld zusammenbrach.

Dem Internetportal Sprint & Sport schilderte D’Avolio seine Tat: „Ich wusste wie zu handeln war, weil ich einen Erste-Hilfe-Kurs besucht habe. Ich fühle mich nicht als Held, aber ich bin stolz auf das, was ich gemacht habe. Das wichtigste ist, dass es ihr wieder gut geht.“ Der Piemontese wird für seine Aktion mit einem Fair-Play-Preis ausgezeichnet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH