a Fußball

Bozens Hafner und Bocchio - im Bild im Spiel vs. Trient - verloren in Casatenovo mit 1:3

Aufstiegs-Playoff: Ein spätes Tor hält die Bozner Chancen am Leben

Der Bozner FC hat das Hinspiel der ersten Playoff-Runde um den Aufstieg in die Serie D gegen CasateseRogoredo auswärts mit 1:3 verloren. Damit stehen die Talferstädter vor dem Rückspiel am kommenden Sonntag mit dem Rücken zur Wand – chancenlos ist die Toccoli-Elf aber nicht.

Chancenlos sind die Bozner deshalb nicht, da trotz der 1:3-Auswärtspleite bereits ein 2:0 im Rückspiel zum möglichen Aufstieg in die nächste Runde reichen würde.

Im Hinspiel der ersten Playoff-Runde erwischten Bertoldi und Co. einen denkbar schlechten Start und lagen bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde mit 0:2 in Rückstand. Als fünf Minuten vor Schluss sogar noch das 0:3 fiel, schwanden die Aufstiegshoffnungen der Bozner auf ein Minimum. Doch nur wenige Augenblicke später verkürzte Pareti mit einem Distanzschuss auf 1:3 und sorgte mit seinem Treffer dafür, dass die Talferstädter nicht völlig aussichtslos in das Rückspiel gehen müssen.

Was das Auswärtstor des Bozner FC am Ende wert ist, wird sich am kommenden Sonntag zeigen: Dann kommt es in der Landeshauptstadt nämlich zum zweiten Akt der ersten Playoff-Runde zwischen den Boznern und CasateseRogoredo.


Oberliga, 1. Runde des Aufstiegs-Playoffs – Hinspiel:

CasateseRogoredo – Bozner FC 3:1 (2:0)

CasateseRogoredo:
Piagni, Manta, Manzoni, Molinelli, Molteni, Grassi, Sassella (70. Baldan), Trovato (85. Poli), Consolazio (68. Talon), Delle Fave, Fall.

Bozner FC: Kaneider, Hafner, Krasniqi (46. Pellizzari), Pareti, Trojer, Ceravolo, Bertoldi, Lechner, Drescher (77. Prünster), Bedendo (55. Gostner), Bocchio.

Tore: 1:0 Consolazio (23./Elfmeter), 2:0 Fall (34.), 3:0 Talon (85./Elfmeter), 3:1 Pareti (87.)

Gelb-Rote Karte: Pellizzari (85./Bozner FC)

Autor: sportnews