a Fußball

Der Koloss in der Abwehr von Wehen Wiesbaden: Max Reinthaler. © Soziale Medien

Außendienst | Reinthaler feiert Schützenfest

Auch an diesem Wochenende standen einige Südtiroler Fußballprofis, die ihr Geld außerhalb der heimischen Landesgrenze verdienen, im Einsatz. Hier die Ereignisse im Überblick.

Grund zu feiern hatte vor allem Max Reinthaler. Der 27-jährige Südtiroler ist eine feste Größe in der Defensive des deutschen Drittligisten Wehen Wiesbaden. Beim 5:1-Kanter-Sieg des hessischen Vereins über Erzgebirge Aue spielte Reinthaler wie schon zuletzt gegen Bayreuth von Beginn an. Er wird von seinem Trainer Markus Kauczinski regelmäßig auf der rechten Seite einer Dreierkette eingesetzt, und macht seine Sache echt gut.


Im Nachbarsland Österreich wirbelte Simon Straudi. Der 23-jährige Flügelflitzer kam für Austria Klagenfurt in einer 4-3-3-Aufstellung erneut auf der rechten Seite im Angriff zum Einsatz. In einer lange torlosen Partie erlöste Jonas Arweiler in der 73. Minute Straudi und seine Teamkollegen endlich und schoss Klagenfurt zu den 3 Punkten. Mit 4 Punkten aus 4 Spielen befinden sich die Kärntner auf den 6. Tabellenrang in der österreichischen Bundesliga.

Simon Straudi (in violett) spielt bei Austria Klagenfurt. © APA / EXPA/STEFAN ADELSBERGER


Gemischte Gefühle gab es bei Manuel De Luca. Einerseits durfte der 24-Jährige sein Debüt in der Serie A feiern und sich so in eine exklusive Liste von Fußballprofis aus Südtirol einreihen, andererseits kassierte sein Verein Sampdoria eine 0:2-Niederlage gegen Atalanta. Hier der Artikel.

Manuel Scavone stand beim 2:2-Unentschieden gegen Parma indes nicht im Kader von Bari. Ob der Routinier aktiv gegen den FC Südtirol spielen darf, zeigt sich am am 12. November, wenn die Weiß-Roten in Bari zu Gast ist.

Der Obervinschger Lukas Mazagg kam am Sonntag zu seinem ersten Einsatz in der 3. Liga in Deutschland. Der Innenverteidiger wurde beim 6:2-Sieg des SV Meppen gegen Mannheim zehn Minuten vor Schluss eingewechselt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH