a Fußball

Simon Laner traf am Wochenende gegen seinen Ex-Klub. © A.C. Crema 1908 / Giulio Giordano

Außendienst | Südtiroler Torgefahr in der Serie D

Wie in den vergangenen Jahren wirft die SportNews-Redaktion auch heuer wieder einen Blick auf Südtiroler Fußballprofis, die ihr Geld bei Klubs außerhalb der Region verdienen. An diesem Wochenende stellten 2 heimische Mittelfeldspieler, die in der Serie D aktiv sind, ihre Torgefahr erneut unter Beweis.

Simon Laner und Lorenzo Melchiori brachten ihre Teams am Sonntag beide mit 1:0 in Front. Am Ende gab es sowohl für Laners Crema gegen Ex-Verein Franciacorta ein 1:1 als auch für Melchioris Breno gegen Villa Valle. Für den 37-jährigen Laner war es der 4. Saisontreffer, während der 24-jährige Melchiori bereits zum 7. Mal einnetzte. Der Sinicher Simone Zanon (er saß 90 Minuten auf der Bank) gewann hingegen mit dem Tabellenführer der Serie D (Gruppe B), Seregno Calcio, zuhause gegen Real Calepina mit 2:1.


In der Serie B verlor Chievo Verona (Manuel De Luca und Emanuele Zuelli kamen nicht zum Einsatz). bei Venezia mit 1:3. Auch Pordenone, der Klub von Manuel Scavone, musste eine Niederlage einstecken. Der Bozner wurde dabei in der 81. Minute eingewechselt. Durch die Niederlage steht Pordenone nur mehr einen Zähler vor der Playout-Zone.

In Deutschlands dritthöchster Spielklasse ist Max Reinthaler mit Hansa Rostock erst am Dienstag im Spitzenspiel gegen Ingolstadt im Einsatz.

Klagenfurt bleibt an Innsbruck dran
In der 2. österreichischen Liga gewann Austria Klagenfurt bei Austria Lustenau mit 2:0. Simon Straudi spielte dabei 90 Minuten als Rechtsverteidiger durch. In der Tabelle steht Klagenfurt als zweitbestes Team mit einer Bundesligalizenz nur einen Punkt hinter Wacker Innsbruck und ist somit weiter voll im Aufstiegskampf dabei.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210