a Fußball

Die Teilnehmer der Pressekonferenz am Mittwoch (Foto: SN) Karim Benzema (Foto: Chris Deahr)

Benefizspiel: Nicht nur Zidane kickt in Meran

Während Zinédine Zidane gerade das Champions-League-Finale am Samstag vorbereitet, wurden am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz im Hotel Palace in Meran weitere Details zum Benefizspiel am 10. Juni in der Passerstadt gelüftet. Neben Zidane wird auch ein Stürmer der „Blancos“ kommen.

Jeder, der das Fußballgeschehen auch nur am Rande verfolgt, kennt sie, die beiden Stars von Real Madrid: Zinédine Zidane, dreimal von der FIFA als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet, Weltmeister 1998 mit der französischen Nationalmannschaft und derzeit Trainer von Real Madrid, und Karim Benzema, Stürmer bei den "Königlichen". Viele Fußballfans träumen davon, die beiden Ausnahme-Athleten live spielen zu sehen. Dieser Traum wird am Samstag, 10. Juni um 18 UhrWirklichkeit. Auf dem Naturrasenfeld des Combi-Stadionsan der Schießstandstraße wird die Mannschaft der italienischen Richter gegen die Elf der Parlamentarier spielen, wobei Zidane und Benzema mitkicken werden. Mit dabei sein werden auch Zidanes 22-jähriger Sohn Enzo, der bereits im November sein Debüt bei Real Madrid im siegreichen Copa-del Rey-Spiel gegen Leonesa gefeiert hat, sowie Bafetimbi Gomis vom Olympique Marseille.

"Zidane ist mit seiner Familie Stammgast im Palace Hotel. Jedes Jahr verbringt er hier im Juni eine ganze Woche Urlaub. Die Idee, ein Benefiz-Fußballspiel zu organisieren, um den Erdbebenopfern Mittelitaliens unsere Solidarität zu zeigen, kam uns ganz spontan", erklärte Chenot.


Spenden für dieErdbebenopfer im Mittelitalien

Auf den Tribünen des Combi-Sportplatzes werden insgesamt 2.000 ZuschauerInnen Platz finden. Der Eintritt ist frei, aber eine freiwillige Spende ist sehr willkommen. Der Reinerlös wird nämlich für die Gemeinden Mittelitaliens gespendet, die 2016 vom Erdbeben heimgesucht worden sind.

"Hierfür wird die Gemeinde Meran einen Betrag von 10.000 Euro zur Verfügung stellen und diesen Guido Rispoli, dem Generalstaatsanwalt von Molise anvertrauen", erklärte Bürgermeister Paul Rösch. "Rispoli kennt die Bedürfnisse der BürgerInnen vor Ort am besten und weiß genau, wie diese finanzielle Mittel gut investiert sind", so Rösch.„Wir werden bei einer Pressekonferenz nach dem Spiel auf ganz transparente Weise mitteilen, wie viel wir gesammelt haben und wie wir das Geld ausgeben werden“, bestätigte Rispoli.

Für alljenige, die eine Spende zugunsten der vom Erdbeben heimgesuchten Bevölkerung tätigen möchte, hat die Gemeinde Meran ein eigenes Bankkonto eingerichtet. Bei der Überweisung muss die IBAN-Nummer IT56 B 05696 58590 000099016X61 und die Begründung "Pro Erdbebenopfer" angegeben werden.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210