a Fußball

Das Team von Roberto Donadoni brach mit dem Zug nach Bozen auf (Foto: Bologna FC)

Bologna trainiert in Kastelruth

Nach Sassuolo und Inter Mailand ist mit dem FC Bologna die dritte Serie-A-Mannschaft in Südtirol angekommen. Der traditionsreiche Klub wird in den kommenden zwei Wochen in Kastelruth schwitzen.

Die Truppe von Ex-Nationaltrainer Roberto Donadoni reiste am Sonntagvormittag mit dem Zug nach Südtirol, wo sie bis zum 25. Juli ihre Trainingseinheiten absolvieren wird. Für Bologna ist es das zweite Trainingslager im Laufe der Vorbereitung, nachdem sich der Erstligist bereits auf Sardinien ein erstes Mal auf die neue Saison eingestimmt hatte.

In Kastelruth, das schon im letzten Jahr als Trainingsstandort fungierte, stehen im Rahmen des Trainingslagers außerdem vier Testspiele auf dem Programm: Am 15. Juli duelliert sich Bologna mit Landesligist Schlern, ehe es 24 Stunden später gegen Virtus San Marino geht. Sechs Tage darauf treffen die Rot-Blauen dann auf den israelischen Erstligisten Hapoel Haifa. Den Abschluss bildet schließlich die Partie gegen den russischen Klub Terek Grozny, die am 23. Juli über die Bühne geht.


Die Testspiele des FC Bologna in Kastelruth

Freitag, 15. Juli um 17 Uhr gegen Schlern
Samstag, 16. Juli um 17 Uhr gegen Virtus San Marino
Freitag, 22. Juli um 17 Uhr gegen Hapoel Haifa
Samstag, 23. Juli um 17.30 Uhr gegen Terek Grozny

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210