a Fußball

Carlos Tevez hat seine Karriere beendet. © AFP / JUAN MABROMATA

Carlos Tevez will nicht mehr spielen

Argentiniens Kult-Angreifer Carlos Tevez hat seine Fußball-Karriere für beendet erklärt.

Der 38 Jahre alte bullige und stets kämpferische Südamerikaner spielt bereits seit einem Jahr nicht mehr, zuletzt hatte er bei den Boca Juniors in der argentinischen Hauptstadt unter Vertrag gestanden. Für seinen Rücktritt gab Tevez, der zur Generation um Superstar Lionel Messi gehört, vor allem einen sehr persönlichen Grund an.


„Ich höre mit dem Fußball auf, weil ich meinen Fan Nummer eins verloren habe“, sagte Tevez. Gemeint ist sein Stiefvater, er war im Februar 2021 an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Karriere als Trainer?
„Als Spieler habe ich alles gegeben, alles, was ich in meinem Herzen hatte“, sagte Tevez in der Talkshow „Animales Sueltos“ des Senders América TV. Er habe Angebote aus den USA gehabt, auch aus Argentinien, aber er will künftig vor allem Zeit mit seiner eigenen Familie verbringen. Los vom Fußball kommt der Vollblutangreifer aber nicht, er will als Trainer durchstarten, mit seinen Brüdern arbeitet er an einem Projekt.

Tevez ging auch für Juventus auf Torjagd. © APA/epa / DI MARCO


Tevez bestritt für Argentinien über 70 Länderspiele und erzielte 13 Tore. Er wurde zweimal zum Fußballer des Jahres in seiner Heimat gewählt, einmal in Brasilien, wo er mit Corinthians São Paulo auch Meister wurde, und einmal in Italien, wo er mit Juventus sogar zweimal den Titel holte. Unter anderem fünf Meisterschaften mit Boca, zwei Titel in der Premier League mit Manchester United und einer mit Manchester City gehören zu Tevez' Erfolgen wie auch der Champions-League-Sieg mit United 2008.

Mit Argentinien wurde er zudem 2004 Olympiasieger. In seiner Heimat wird Tevez „El Apache“ genannt, wegen seiner Herkunft aus einer Gegend, die als „Festung Apache“ bekannt ist.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH