a Fußball

Alessio Orfanello erzielte das einzige Tor der "Jergina" (Foto: Grießmair)

Das Wunder bleibt aus: St. Georgen verliert gegen Pergolettese mit 1:4

Am Sonntag hatten die „Jergina“ keine leichte Aufgabe zu meistern. Sie trafen nämlich vor heimischem Publikum im Duell „David gegen Goliath“ auf Klassenprimus Pergolettese.

Der Spitzenreiter konnte am 29. Spieltag seiner Favoritenrolle gerecht werden und bezwang die Hausherren mit 4:1. Somit konnten die Jungs von Coach Roberto Venturato in der Rückrunde weiterhin ihre weiße Weste wahren und die Tabellenführung souverän verteidigen.

Nachdem ein Foul im Strafraum an Kapitän Roland Harrasser nicht gegeben wurde, gingen die Gäste in der 32. Minute durch ein Tor von Alessandro Bertazzoli in Führung. In der zweiten Halbzeit entschied der Schiedsrichter dann nach einem Foul des eingewechselten Michele Verdi auf Elfmeter.

Verdi sah Rot, während Giovanni Amodeo den Elfmeter verwertete und das 2:0 für Pergolettese erzielte. St. Georgen mit einem Mann weniger, musste knapp 15 Minuten später dann noch einen zweiten Treffer von Amodeo hinnehmen. Geschlagen geben wollten sich die „Jergina“ allerdings noch nicht: In der 77. Minuteverkürzte Alessio Orfanello auf 1:3, während die Gäste in der 93. Minute den 1:4-Endstand fixierten.

Coach Patrizio Morini musste am Sonntag auf die gesperrten Gabriel Brugger und Peter Mair verzichten. Bei Pergolettese fehlte Verteidiger Federico Marinoni. Das Hinspiel gewann Pergolettese mit 3:2.

Acht Niederlagen setzte es für den ASC St. Georgen in den jüngsten neun Meisterschaftsspielen, neun Matches stehen dem Verein noch bevor. In der Rückrunde haben die Pusterer bisher lediglich ein Meisterschaftsspiel gewonnen, nämlich die Nachholpartie gegen Sant Angelo am Mittwoch den 30. Januar. Damals setzte sich Südtirols einziger Serie-D-Klub mit 2:0 durch. Seit diesem Tag setzte es für die Pusterer jedoch eine Niederlage nach der anderen und Harrasser und Co. rutschen immer tiefer in die Playout-Zone.


St. Georgen – Pergolettese 1:4
0:1 Bertazzoli (32.), 0:2 rigore Amodeo (59.), 0:3 Amodeo (72.), 1:3 Orfanello (77.) 1:4 Bertazzoli (93.)


Die restlichen Partien des 29. Spieltags:

Voghera – Alzano Cene 1:0
Fersina – Montichiari 1:0
Caravaggio – Caronnese 2:0
Lecco – Mapellobonate 3:2
Aurora Seriate – Mezzocorona 1:1
Sant’ Angelo – Olginatese 1:4
Darfo Boario – Pro Sesto 1:3
Pontisola – Trient 2:3
Castellana - Seregno 2:1


Die Tabelle nach 29 Runden:

1. Pergolettese 62 Punkte
2. Pontisola 57
3. Voghera 57
4. Olginatese 53
5. Caronnese 49
6. Lecco 47
7. Castellana 47
8. Montichiari 40
9. Caravaggio 40
10. Aurora Seriate 39
11. Alzano Cene 38
12. Mapellobonate 36
13. Pro Sesto 36
14. Seregno 36
15. Fersina 35
16. Darfo Boario 33
17. St. Georgen 24
18. Mezzocorona 21
19. Trient 20
20. Sant’Angelo 13

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210