a Fußball

Der niedergeschlagene Benjamin Windegger (Foto Facebook)

Den Partschinser Fußballern klebt das Pech an den Stiefeln

Zwei Wochen ist die Vorbereitung alt – und bei Landesligist Partschins füllt sich langsam aber sicher schon das Lazarett. Zwei Spieler werden den Untervinschgern für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Wie der Landesliga-Klub auf seiner Facebook-Seite vermeldete, fällt Flügeltank Michael Huber für die nächsten fünf Wochen aus, während Benjamin Windegger sogar für die gesamte Saison kürzer treten muss. Huber schlug sich in den letzten beiden Jahren immer wieder mit Verletzungen herum, riss sich im September 2014 sogar das Kreuzband und ist seitdem nie richtig fit geworden. Nun ist es ein Gewebeschaden im Knie, der dem Flügelstürmer zusetzt. Er wird frühestens in fünf Wochen wieder einsatzbereit sein.

Schlimmer traf es dagegen Benjamin Windegger: Bereits Anfang April dieses Jahres musste der Defensivspieler seine Fußballtreter notgedrungen in der Abstellkammer platzieren, da ihn Knieschmerzen plagten. Auch nach dieser längeren Pause sind die körperlichen Beschwerden nicht verschwunden, deshalb fasste er nun den Entschluss, mit dem Fußballspielen für das anstehende Jahr aufzuhören.

Autor: sportnews