a Fußball

Dennis Psenner (im dunklen Trikot) läuft in Zukunft wieder für Tramin auf (Runggaldier)

Dennis Psenner kehrt nach Tramin zurück

Der „verlorene Sohn“ ist wieder daheim: Nach einem einjährigen Abstecher bei Landesligist Neumarkt wird Dennis Psenner im kommenden Jahr wieder für seinen Heimatverein Tramin auflaufen.

Mit Psenner holte der Unterlandler Traditionsklub einen vielseitig einsetzbaren Spieler zurück, der auf der Außenbahn sowohl defensiv als auch offensiv auflaufen kann. Erst im letzten Sommer hatte sich das Traminer Eigengewächs in Richtung Neumarkt verabschiedet und sich dort auf der Position des Außenverteidigers rasch einen Stammplatz erkämpft. In der Schlussphase der Meisterschaft wurde der 21-Jährige von einer Verletzung ausgebremst – somit stand er dem Absteiger in den entscheidenden Spielen gegen Freienfeld und Schlern nicht zur Verfügung.

Dennis Psenner ist der vierte namhafte Neuzugang bei Oberligist Tramin. In den letzten Wochen hatten die Schwarz-Weißen bereits die Verpflichtungen des Stürmers Daniele Conci sowie der beiden Torhütern Simon Mair und Alessio Piz bekanntgegeben.

Autor: sportnews