a Fußball

Eppan freut sich über den Pokalsieg (Foto: Dieter Runggaldier)

Der FC Eppan kürt sich erstmals zum Pokalsieger

Der Sieger des Südtiroler Landespokalfinales heißt FC Eppan. Die Überetscher behaupteten sich in Leifers am Ende eines zerfahrenen Duells gegen den SSV Ahrntal mit 1:0. Den entscheidenden Treffer fixierte Michael Osti in der Verlängerung. Eppan trifft nun am kommenden Sonntag im regionalen Cup-Endspiel auf Oberliga-Krösus Trient.

In der Anfangsphase war Ahrntal aktiver und hatte mit Kerrniqi in der sechsten Minute eine erste gute Möglichkeit. Der wieselflinke Offensivspieler versuchte Iardino mit einer direkt getretenen Ecke zu überlisten (6.). Auf der Gegenseite ging Ostis Weitschuss drüber (7.), bevor es Arber Lekiqi mit einem Weitschuss versuchte, der nur knapp an Psenners Gehäuse vorbeistreichte (16.). Eppan nahm, je länger der erste Spielabschnitt dauerte, das Heft langsam aber sicher in die Hand.

Mitte der ersten Halbzeit war Amofahs Abschluss zu ungenau (23.), bevor es Ahrntal mit zwei weiten Einwürfen probierte, die per Kopf Richtung Iardino verlängert wurden, aber letzten Endes zu keinem Torerfolg führten (31.,33.). Die letzte Möglichkeit in der ersten Halbzeit ging auf das Konto von Kerrniqi, dessen Weitschuss für Iardino aber leichte Beute war (34.).


Umkämpftes Spiel, wenig Torchancen


Nach dem Seitenwechsel versuchte es Osti mit einem Freistoß, der Psenner keine Probleme bereitete (57.). Auf der Gegenseite brachte Kerrniqi eine Ecke gefährlich in die Mitte, von wo sie aber über das Tor geköpfelt wurde (59.). Dann zwang Arber Lekiqi den Teldra-Goalie mit einem sehenswerten Weitschuss zu einer Glanztat (66.), bevor eine Notbremse auf den bereits durchgebrochenen Kerrniqi nicht geahndet wurde und zu wilden Protesten von Seiten des SSV Ahrntal führte.

Kurz darauf zog Arber Lekiqi wieder aus der Distanz ab, fand in Psenner aber neuerlich seinen Meister (71.). Als alle schon mit der Verlängerung rechneten, kam Osti im Strafraum an den Ball, seinen Stanglpass schnappte sich aber der aufmerksame Psenner (90.+4).


Osti schießt das Goldtor


In der Verlängerung wurde Shkelqim Lekiqi im Strafraum der Ahrntaler gelegt, der Elfmeterpfiff blieb aber aus (96.). Auf der Gegenseite kam Happacher nach einer gefährlichen Hereingabe einen Schritt zu spät. Eine Minute vor Ende der ersten Verlängerung dann die Eppaner Führung: Osti kam im Strafraum an den Ball und haute die Kugel in Goalgetter-Manier wuchtig in die Maschen (104.).

Nach dem neuerlichen Seitenwechsel waren keine zwei Minuten gespielt, als Maurer mit seinem Weitschuss am Pfosten scheiterte. In der 111. Minute scheiterte Pareiner am blendend aufgelegten Iardino, ehe Simon Oberhollenzers Kopfball nur knapp vorbeiging (117.). Es war die letzte Möglichkeit für die Teldra, die wenig später mitansehen mussten, wie Ligaschlusslicht Eppan den schweren Siegerpokal in die Luft stemmte.


Landespokalfinale in Leifers

FC Eppan - SSV Ahrntal 1:0 n.V.
1:0 Michael Osti (104.)



Die Pokalsieger seit 2012 im Überblick

2012: SSV Brixen
2013: ASC St. Georgen
2014: ASC St. Georgen
2015: Virtus Bozen
2016: AFC Eppan

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210