a Fußball

Ettore Gliozzi trifft zum 1:1-Ausgleich (Fotos: Fotosport Bordoni) Luca Bertoni

Der FCS knöpft Reggiana einen Punkt ab

Am 25. Spieltag der Lega-Pro-Meisterschaft hat der FC Südtirol gegen Reggiana ein 1:1-Remis geholt. FCS-Sturmtank Ettore Gliozzi egalisierte rund eine Viertelstunde vor Schluss einen 0:1-Rückstand und sicherte den Weiß-Roten somit einen Punkt.

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten musste FCS-Trainer William Viali auf die beiden verletzten Baldan und Fortunato verzichten. Zudem war Packer aufgrund einer Erkältung nicht einsatzfähig. Während der Montaner Michael Cia im Mittelfeld den Platz von Obodo einnahm, verfolgte Winter-Neuzugang Rantier das Geschehen zunächst zunächst von der Bank aus.

In der ersten Halbzeit war Reggiana die klar aktivere Mannschaft. Während sich die Gäste einige Hochkaräter erarbeiteten, war der FC Südtirol in erster Linie damit beschäftigt, hinten die Null zu halten. Die erste Chance für Reggiana vergab Marchi, der alleinstehend vor Marcone Nerven zeigte. Danach fand Carlini im FCS-Schlussmann seinen Meister, ehe Marcone auch bei einem Cesarini-Kopfball zur Stelle war und diesen an die Querlatte lenkte. Anschließend hatten die Weiß-Roten Glück, als Cesarini erneut per Kopf am Außenpfosten scheiterte. Kurz vor der Pause entschärfte Marcone noch einen Rechtsschuss von Ghiringhelli, danach setzte Cesarini mit seinem dritten (!) Pfostentreffer des Tages den Schlusspunkt unter die erste Halbzeit.


Cesarini trifft, Gliozzi gleicht aus

Reggiana-Angreifer Cesarini stand auch in den zweiten 45 Minuten im Mittelpunkt – dieses Mal scheiterte er aber nicht am Torgebälk. Nach einem Eckstoß stand der agile Offensivmann am zweiten Pfosten goldrichtig und netzte zum 1:0 ein. In den Folgeminuten tat sich dann nicht viel, doch etwa 15 Minuten vor Schluss schlug der FC Südtirol mit Gliozzi zurück: Der Stürmer profitierte von einem folgenschweren Missverständnis zwischen Gäste-Torwart Perilli und Spanò und trafzum Ausgleich. Kurz vor Schluss hatte die Viali-Elf sogar die Chane auf das 2:1, doch Spagnoli schoss aus guter Position am Tor vorbei – somit blieb es beim 1:1-Unentschieden.


FC Südtirol – Reggiana 1:1 (0:0)

FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi (86. Obodo); Broh (46. Furlan), Bertoni, Fink; Gliozzi, Tulli, Cia (70. Spagnoli)

Reggiana (4-3-1-2): Perilli; Ghiringhelli, Spanò, Rozzio, Contessa; Sbaffo (81. Maltese), Genevier (86. Guidone), Bovo; Carlini; Marchi, Cesarini

Tore: 0:1 Cesarini (59.), 1:1 Gliozzi (74.)


Lega Pro, Gruppe B – 25. Spieltag (Sonntag, 14.30 Uhr)

Modena – Ancona
Santarcangelo – Bassano
Padova – Gubbio
Pordenone - Maceratese
Lumezzane - Venezia
Sambenedettese - Forlì
Feralpisalò - Mantova (18.30 Uhr)
Albinoleffe - Parma (18.30 Uhr)
Fano – Teramo (Montag, 13.02.2017, 18.30 Uhr)


Die Tabelle

1. Venezia 49 Punkte
2. Parma 46
3. Padova 45
4. Reggiana 44 (+1 Spiel)
5. Pordenone 42 (-1 Spiel)
6. Bassano Virtus 40
7. Sambenedettese
8. Gubbio 41
9. FeralpiSalò 35
10. Albinoleffe 33
11. Maceratese 31
12. FC Südtirol 28 (+1 Spiel)
13. Santarcangelo 28
14. Forlì 28
15. Ancona 23
16. Modena 23
17. Lumezzane 22
18. Mantova 20
19. Teramo 20 (-1 Spiel)
20. Fano 16

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210