a Fußball

Filippo Carella wurde mit einem Vorvertrag ausgestattet (Foto: FotoSport Bordoni)

Der FCS testet gegen den türkischen Meister von 2010

Langsam aber sicher geht auch beim FC Südtirol die Vorbereitung für die neue Saison los. Für das Trainingslager im Ridnauntal, das am Sonntag beginnt, hat der FCS einen weiteren hochkarätigen Testspielgegner gefunden.

Der einzige Südtiroler Profiklub steht am 25. Juli in der Sportzone Wiesen dem türkischen Klub Bursaspor gegenüber. Das Aufeinandertreffen mit dem Tabellen-15. der abgelaufenen Süper Lig ersetzt das ursprünglich angesetzte Spiel gegen Sparta Rotterdam, das am selben Tag hätte stattfinden sollen. Anpfiff der Begegnung ist um 18 Uhr.

Bursaspor gehört in der türkischen Liga zum Stamminventar und ließ in der jüngeren Vergangenheit mit mehreren Erfolgen aufhorchen. Seinen größten Erfolg feierte das Team aus der Stadt Bursa in der Saison 2009/10, als es sich zum türkischen Meister kürte und damit auch erstmals für die Champions League qualifizierte. In den Jahren darauf schaffte Bursaspor mehrmals den Sprung in die Europa-League-Quali, verpasste aber stets die Gruppenphase.


Filippo Carella erhält Vorvertrag

Im Trainingslager mit am Start ist der 19-jährigeFilippo Carella. DerAbwehrspieler (Jahrgang 1998) wurde mit einem Vorvertrag für das kommende Fußballjahr ausgestattet und wird gemeinsam mit der Profimannschaft ins Ridnauntal aufbrechen. Der gebürtige Trientner spielte im letzten Jahr in der Beretti-Elf des FC Südtirol und machte dort mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. Im Laufe der zurückliegenden Saison trainierte er häufig mit den Profis mit und feierte außerdem im Italienpokal gegen Venezia sein Debüt in der ersten Mannschaft.

Autor: sportnews