a Fußball

Marco Mittermair, Torhüter und Stütze beim SSV Taufers (Foto Griessmair)

Der SSV Taufers hat Historisches vor Augen

Taufers kann am Mittwoch die Rückkehr in die Landesliga klar machen. Um 17 Uhr steht vor heimischem Publikum gegen Terlan nämlich das dritte und letzte Spiel des Play-Off-Dreierkreises an – ein Remis würde den Pusterern dabei schon genügen, um eine lange Durststrecke zu beenden. Mit dem SportNews-Live-Ticker können Sie das Duell live verfolgen.

Es war im fernen Jahr 2002, als der SSV Taufers zum letzten Mal ein Landesligaspiel bestritten hat. Seitdem verging viel Zeit, in der der einstige Oberliga-Klub in der 1. und 2. Amateurliga seine Kreise gezogen hat. Jetzt könnte damit Schluss sein. Am Mittwoch hat Taufers im dritten Play-Off-Spielnämlichdie Möglichkeit, gegen Terlan den Aufstieg in die Landesliga klarzumachen und somit die 15-jährige Durststreckezu beenden. Den Pustererngenügt nach dem 2:1-Sieg gegen Meran vor einer Woche bereits ein Remis, um die Rückkehr in die zweithöchste Amateurliga zu fixieren, da Terlan sein Spiel gegen die Passerstädter mit 3:4 verloren hatte.


Rechnereien bei Terlan-Sieg

Zu Rechnereien kann es natürlich aber trotzdem kommen: Gewinnt nämlich Terlan, halten alle drei Teams bei drei Punkten. Ein weiteres Entscheidungsspiel am 17. Juni wäre nötig, das Team mit dem schlechtesten Torverhältnis scheidet aus. Da bei Torgleichheit die Auswärtstreffer zählen, hat Meran aufgrund seines 4:3-Erfolgs in Terlan die besten Karten fürs Finale. Die Terlaner würden für eine Teilnahme an einem weiteren Entscheidungsspiels einen Sieg mit zwei Toren Unterschied oder einen knappen Erfolg mit mindestens drei Toren benötigen. Kurios würde es bei einem 2:1-Sieg der Terlaner werden: Da die Etschtaler dann dieselbe Tordifferenz wie Taufers hätten, müsste der zweite Teilnehmer des entscheidenden Finalspiels per Los bestimmt werden.

Wer am Mittwoch in Sand in Taufers nicht vor Ort ist, der kann das Spiel zwischen Taufers und Terlan trotzdem hautnah miterleben. SportNews wird per Live Ticker dabei sein.


2. Amateurliga: Schluderns oder Kiens?

Eine Entscheidung wird am Mittwoch mit Sicherheit fallen. Auf dem Pfarrhof in Bozen stehen sich nämlich Schluderns und Kiens im Finale der 2. Amateurliga Play-Offs gegenüber. Der Sieger steigt in die 1. Amateurliga auf. Wenige Kilometer entfernt,auf dem Righi-Sportplatz auf den Bozner Talferwiesen, spielen sich Algund und Barbian den dritten Platz der Play-Offs aus, um in der Rangliste für eventuelle freie Plätze in der 1. Amateurliga möglichst weit vorne zu landen.


Entscheidungsspiele

1. Amateurliga
Taufers – Terlan (am Mittwoch um 17 Uhr in Sand in Taufers)
Terlan – Meran 3:4
Meran – Taufers 1:2

2. Amateurliga
Finale: Schluderns – Kiens (am Mittwoch um 20 Uhr in Bozen Pfarrhof)
Spiel um Platz 3: Algund – Barbian (am Mittwoch um 20 Uhr in Bozen Righi)

3. Amateurliga
Spiel um Platz 3: Goldrain – Lüsen (am Mittwoch um 20 Uhr in Terlan)
Dietenheim/Aufhofen und Wengen gewannen ihre Spiele in der 1. Play-Off-Runde und sind somit schon aufgestiegen.


SN/td



Autor: sportnews