a 1. Bundesliga

Steht in Mainz gewaltig unter Druck: Michael Köllner © PIXATHLON/SID

Nürnberg-Trainer Köllner: „Als Mensch wirst du kaum wahrgenommen“

Trainer Michael Köllner von Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg beklagt mangelnden Respekt in der Wahrnehmung von Profifußballern.

Die Spieler würden auf ihre Rolle als Kicker reduziert, sagte Köllner in einem Interview mit Spox und Goal , „als Mensch hingegen wirst du kaum noch wahrgenommen“.

„Man wird im Profisport einerseits sehr erhöht, andererseits sofort fallengelassen. Es gibt dazwischen kaum Grauzonen“, sagte Köllner (49) weiter: „Ich kenne keinen anderen Beruf, bei dem das so extrem ausgeprägt ist.“ Daher sei es „logisch wie nachvollziehbar, dass sich viele Protagonisten als Konsequenz daraus in ihren eigenen Mikrokosmos zurückziehen“.

Über seine Zukunft als Club-Trainer sagte Köllner: „Wenn ich eines Tages denken sollte, ich bin mit meinem Latein am Ende, dann werde ich die Konsequenzen daraus ziehen. (...) Ich vertrete folgende These aus voller Überzeugung: Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.“

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210