a 2. Bundesliga

Stürmer Alexander Meier kehrt zum FC St. Pauli zurück © FIRO/SID

Rückkehr nach 15 Jahren: Meier wechselt zu St. Pauli

Nach mehr als 15 Jahren kehrt Alexander Meier ans Millerntor zurück. Der sechs Monate lang vereinslose Stürmer unterschrieb am Sonntag beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli einen Vertrag bis zum Saisonende.

Beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt hatte der 35-Jährige im vergangenen Sommer keinen neuen Kontrakt mehr erhalten. "Ich erinnere mich gern an meine erste Zeit bei St. Pauli. Ich habe hier den Sprung ins Profigeschäft geschafft und will dem Klub jetzt helfen, seinen positiven Weg auch in der Rückserie weiter gehen zu können", sagte der Routinier, der von 2001 bis 2003 27 Pflichtspiele für die Hamburger bestritt.

Die Hanseaten reagierten mit diesem Transfer auf die schwere Knieverletzung von Henk Veerman. Der Torjäger aus den Niederlanden steht wegen eines Kreuzbandrisses dem Verein in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Aktuell nehmen die Norddeutschen in der Tabelle Relegationsplatz drei hinter den beiden Bundesliga-Absteigern Hamburger SV und 1. FC Köln ein.

Für Trainer Markus Kauczinski ist der frühere Bundesliga-Torschützenkönig eine wichtige Verstärkung: "Alex verkörpert einen Stürmertyp, den wir so noch nicht im Kader haben. Wir bekommen einen Angreifer mit sehr viel Erfahrung."

Bereits am Sonntag sollte der im niedersächsischen Buchholz vor den Toren Hamburgs geborene Meier mit seinen neuen Teamkollegen trainieren. Die Kiezkicker brechen am Mittwoch zu einem Trainingslager ins spanische Olive Nova auf. Im ersten Ligaspiel des neuen Jahres muss St. Pauli am 29. Januar bei Darmstadt 98 antreten.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210