a Fußball

Luca Franchini hat den Blick nach vorn gerichtet. Sein Einsatz am Sonntag ist aber ungewiss. Abwehrspieler Pietro Cascone Alfredo Romano ist verletzt (Fotos M. Pattis)

Dezimierter FCS gegen Lumezzane in der Pflicht

In Gedanken ist der FC Südtirol schon bei den allesentscheidenden Play-out-Spielen, doch vorher gilt es sich eine vorteilhafte Ausgangslage zu schaffen. Darum ist die Pellegrino-Elf am 32. Spieltag in Lumezzane dringend auf Punkte angewiesen.

Am Sonntag wird sich zeigen, ob das kurzfristig angesetzte Trainingslager in Veronello seine Früchte zeigt. Vor der Abreise hat Abwehrspieler Pietro Cascone ganz klar die Marschrichtung vorgegeben: „Nun sind wir Spieler an der Reihe, auf dem Spielfeld zu beweisen, dass wir das Vertrauen das uns der Verein entgegenstreckt auch verdienen.“ Die FCS-Akteure sind am Sonntag ganz klar in der Pflicht: Die seit Dezember währende Erfolglosigkeit soll und muss beendet werden, um in der Tabelle nicht weitere Plätze.

Am Samstagmorgen wird der FCS-Tross seine Zelte am Gardasee abbrechen und nach Lumezzane weiterziehen. Dort wartet nicht nur auf die Spieler ein hartes Stück Arbeit, sondern auch auf Trainer Maurizio Pellegrino, der gleich mehrere verletzte Spieler ersetzen muss.

Alessandro Campo wird das Match gegen den Tabellenzehnten, bei dem der ehemalige FCS-Torhüter Matteo Trini zwischen den Pfosten steht, wegen einer Adduktorenzerrung von der Tribüne aus verfolgen. Sorrentino, Burato und Mirri konnten zuletzt nicht voll mittrainieren und werden deshalb keinen Platz in der Startformation finden. Auch der Einsatz von Abwehrspieler Franchini ist aufgrund einer Muskelzerrung noch äußerst ungewiss.

Weniger ins Gewicht fällt der Ausfall von Alfredo Romano, der sich bei seinem lustlosen Auftritt gegen Sorrento eine Prellung an der Fußsohle zugezogen hat. Ins Team zurückkehren wird unterdessen Michael Odibe. Bleibt zu hoffen, dass er der FCS-Defensive Halt geben wird und so dazu beitragen kann, dass der freie Fall der Weiß-Roten gebremst wird.


Voraussichtliche Aufstellung des FC Südtirol:
Zomer, Brugger, Cascone, Kiem, Martin, Odibe, Furlan, Mariano Romano, Fischnaller, El Kaddouri, Marchi


32. Spieltag der Gruppe A, I. Division (Sonntag, 15 Uhr):

Lumezzane – FC Südtirol
Pavia – Verona
Paganese – Spezia
Bassano – Reggiana
Spal – Ravenna
Sorrento – Gubbio
Pergocrema – Cremonese
Salernitana – Como
Monza – Alessandria


Die Tabelle nach 31 Spieltagen:

1. Gubbio* 62 Punkte
2. Sorrento 55
3. Alessandria** 49
4. Verona 45
5. Salernitana*** 44
6. Reggiana 44
8. Como* 41
7. Bassano Virtus 40
9. Lumezzane* 40
10. Spal* 40
11. Spezia** 40
12. Ravenna 38
13. Cremonese 38
14. Pavia 35
15. Pergocrema* 31
16. Paganese 29
17. FC Südtirol 29
18. Monza 25

* 1 Punkt Abzug
** 2 Punkte Abzug
*** 6 Punkte Abzug

Autor: sportnews