a Fußball

Latsch hat Grund zum Jubeln: Die Vinschger stehen im Finale (Foto Sarah Mitterer)

Die Landespokal-Finalisten stehen fest

Am Mittwochabend standen in den heimischen Amateurligen die Halbfinal-Rückspiele des Landespokals auf dem Programm. Die Finalisten sind nun ermittelt.

Ausgetragen werden die Finalspiele am Freitag, 2. Juni in Lana. Vor allem das Endspiel in der 1. Amateurliga hat es in sich: Dann treffen mit Terlan und Latsch nämlich zwei Top-Mannschaften aufeinander. Während sich die Etschtaler, zurzeit an dritter Position im A-Kreis, im Halbfinale gegen Aldein Petersberg dank der Auswärtstorregel (3:3 auswärts im Hinspiel, 0:0 zu Hause im Rückspiel) durchsetzten, ließ Latsch, zurzeit auf Platz zwei im A-Kreis, gegen Pichl Gsies nach dem 1:1 im Hinspiel beim 3:1-Sieg im Rückspiel nichts anbrennen.

In der 2. Amateurliga werden sich im Finale dagegen Schluderns und Gröden duellieren. Die Vinschger eliminierten im Semifinale Frangart, die Ladiner behielten gegen Tirol die Oberhand.

Im Endspiel der 3. Amateurliga stehen sich dagegen Dietenheim Aufhofen und Neustift gegenüber.


Landespokal, die Halbfinal-Begegnungen

1. Amateurliga
Terlan
– Aldein Petersberg 0:0 (Rückspiel) / 3:3 (Hinspiel)
Latsch – Pichl Gsies 3:1 / 1:1
Finale: Terlan – Latsch

2. Amateurliga
Schluderns
– Frangart 1:0 / 3:3
Tirol – Gröden 1:1 / 1:2
Finale: Schluderns – Gröden

3. Amateurliga
Burgstall – Dietenheim Aufhofen 2:2 / 1:1
Neustift – Kortsch 3:0 / 3:0
Finale: Dietenheim Aufhofen – Neustift


SN/td

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..