a Fußball

Francesco Cosa (Naturns) schoss zwei Tore und bereitete am 21. Spieltag eines vor

Die Oberliga-„Bomber“ laufen zu Hochform auf

Der 21. Spieltag in der Oberliga hatte es in sich. Es fielen nämlich 30 Tore in den acht ausgetragenen Partien – so viele wie noch nie in der diesjährigen Saison. Drei Skorerpunkte sammelte dabei Francesco Cosa für Naturns – zog am Ende mit seinem Team aber dennoch den Kürzeren.

Am meisten Treffer gab es in St. Andrä, wo Plose einen 4:3-Erfolg gegen Naturns feierte. Mann des Spiels war Francesco Cosa, der zwei Tore für den Vinschger Klub selbst erzielte und das dritte auflegte – die Auswärtsniederlage trotz seiner ausgezeichneten Ausbeute aber nicht verhindern konnte. Denn obwohl die Eisacktaler ab der 66. Minute mit einem Mann weniger agierten, schoss Oberhauser in der 78. Minute den Siegtreffer.

Übrigens traf in dieser Begegnung auch Hansjörg Stockner (Plose), der damit seinen elften Saisontreffer erzielte und damit zu den anderen Toptorjägern der Oberliga aufschloss. Neben Stockner haben Tessaro (Albiano), Poli (Dro), Pamer (Obermais) und Daniel Lanthaler (St. Martin) elf Tore im Laufe dieser Meisterschaft erzielt.

Nur 19 Tore wurden hingegen in der Landesliga geschossen. Das torreichste Match war Weinstraße gegen Latzfons Verdings, das die Unterlandler unter anderem auch dank des Doppelpacks von Lukas Mayr 3:1 für sich entschieden. Zwei Treffer schenkte auch Cesare Scaratti (Meran) dem Stegener Torjüter Marco Mittermair beim 3:0-Heimsieg ein. Für den „Bomber“ der Passerstädter waren es die Treffer 17 und 18 in der diesjährigen Saison. Mit Mariz von Virtus Don Bosco gelang einem dritten Landesliga-Kicker ein Doppelpack. Auch Mariz‘ Klub war siegreich, und zwar gegen Milland (2:1).

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210