a Fußball

Paolo Zanetti hat mit seinem neuen Klub Empoli noch kein Spiel gewonnen. © ANSA / MASSIMO PICA

Die schwierige Saison der ehemaligen FCS-Trainer

Es ist bis jetzt nicht die Saison der Ex-FCS-Trainer in Serie A und B. Von Ivan Javorcic bis Giovanni Stroppa – die laufende Spielzeit ist eine schwierige.

Am Dienstag hat es ihn erwischt. Giovanni Stroppa wurde nach sechs Spielen und fünf Niederlagen bei Serie-A-Aufsteiger Monza entlassen. Im Vorjahr war Stroppa mit dem Berlusconi-Klub von der Serie B in die höchste Liga aufgestiegen.


Mit Paolo Zanetti (Empoli) und Marco Baroni (Lecce) sind zwei weitere ehemalige Trainer des FC Südtirol in der Serie A tätig. Genauso wie Monza haben auch Empoli und Lecce noch keinen Sieg eingefahren. Während Zanetti mit den Toskanern vier Unentschieden in Serie gesammelt hat (ehe es am Montag gegen die Roma eine Niederlage gab), hat Lecce drei Punkte auf dem Konto. Damit stehen Empoli und Aufsteiger Lecce knapp über dem ominösen Strich. Übrigens: Baronis Lecce war auch der letzte Gegner von Stroppa am Sonntag. Das Spiel endete 1:1.

Javorcic muss bei Venezia liefern

In der Serie B hat Venezia schwer zu kämpfen und steht längst nicht dort, wo es gerne wäre. Hätte es nicht den Dusel-Sieg gegen den FC Südtirol gegeben, würden die Lagunenstädter in der Abstiegszone stehen. So belegen sie Rang 16 – und das, mit zwei Punkten weniger auf dem Konto als der FCS. Hat sich Ivan Javorcic, der die Weißroten als Meistertrainer in die Serie B geführt hat, also verspekuliert? Voreilig geurteilt wird nicht, doch klar ist: Javorcic sollte mit Venezia schnell punkten, ansonsten droht ihm das schnelle Aus beim Aufstiegskandidaten.

Ivan Javorcic steht jetzt bei Venezia unter Vertrag. © FCS

Probleme gibt es auch in Modena. Der Aufsteiger zählt zum Kreis der Abstiegskandidaten und wird von Attilio Tesser trainiert. Der ehemalige FCS-Coach weiß, dass der Klassenerhalt das einzige Ziel seiner Mannschaft sein kann – weshalb die Situation bei ihm deutlich weniger kritisch ist, als bei Javorcic. So oder so, für die ehemaligen FCS-Trainer ist die bisherige Saison keine einfache. Doch wer weiß, vielleicht wendet sich das Blatt für Zanetti & Co. ja schon bald.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH