a Fußball

Domenico Torcasio will seine Saison mit Virtus Don Bosco krönen Martin Ciaghi gilt als Obermaiser Hoffnungsträger

Endspiel: Obermais und Virtus im Kampf um den Oberliga-Aufstieg

Am Freitagabend fällt in der Landesliga die letzte Entscheidung der Saison 2013/14. Diese hat es wahrlich in sich: Der Gewinner des Entscheidungsspiels um Platz zwei steigt in die höchste regionale Fußballliga auf. Vor dem Duell blasen sowohl Obermais, als auch Virtus Don Bosco zum Angriff.

Am Freitag ab 20 Uhr sind alle Augen auf das Bozner Drusus-Stadion gerichtet, wo für zwei Klubs eine ganze Saison auf dem Spiel steht. Der FC Obermais und AS Virtus Don Bosco ermitteln den Tabellenzweiten der Landesliga. Dieser Platz berechtigt zum Aufstieg in die Oberliga.


Stampfer: "Wir wissen was es heißt, in der Oberliga zu spielen"

Insbesondere beim FCO erwartet man sich einen magischen Abend. „Im Drusus-Stadion aufzulaufen ist immer etwas Besonderes, erst recht, wenn unsere zahlreichen Fans auf der Tribüne für Stimmung sorgen. Sie werden die Spieler nach vorne puschen. Wir haben die Chance, eine ohnehin schon sehr gute Saison weiter zu krönen. Wir wissen, was es heißt in der Oberliga zu spielen. Dort wollen wir unbedingt wieder hin“, erklärt der Meraner Vereinspräsident Richard Stampfl. Allerdings will er Virtus keinesfalls unterschätzen: „Präsident Oberrauch hat eine ambitionierte Mannschaft zusammengestellt, die ebenfalls den Aufstieg als Ziel hat. Wir müssen auf der Hut sein.“ Obermais muss am Sonntag auf Zaggia verzichten.


Torcasio: "Es gibt keinen Favoriten"


Auch bei Virtus sind nicht alle Spieler einsatzfähig. Die langzeitverletzten Mehovic und Umer müssen weiter passen. Auch hinter Mariz steht noch ein großes Fragezeichen. Nichtsdestotrotz kann Goalie Domenico Torcasio den Anpfiff kaum erwarten: „Wir haben 60 Punkte eingefahren, das ist eine sehr gute Ausbeute. Jetzt wollen wir aber noch einen drauf setzen. Ich denke, dass beide Teams gehörig unter Druck stehen. Ein Favorit ist nicht auszumachen, die Tagesform der einzelnen Spieler wird den Ausschlag geben.“ Für Obermais spricht allerdings die Bilanz der bisherigen Aufeinandertreffen. So verließen die Blau-Weißen in dieser Saison gegen Virtus das Feld nie als Verlierer. Doch was will das am Freitagabend schon heißen?



Die direkten Aufeinandertreffen in dieser Saison:

29. September 2013: Obermais – Virtus Don Bosco 2:2
1:0 Ennemoser (39.), 1:1 Pasquali (49./Elfmeter), 2:1 Ortner (68.), 2:2 Garzisi (73.)

30. März 2014: Virtus Don Bosco – Obermais 0:1
0:1 Lukas Höller (8.)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210