a Fußball

Mino Raiola ist tot. © ANSA / ANSA

„Er hat bis zuletzt gekämpft“: Mino Raiola ist tot

Mino Raiola hat es nicht geschafft. Der berühmteste Spielerberater der Welt ist am Samstag im Alter von 54 Jahren gestorben.

Raiola hatte seit Monaten große gesundheitliche Probleme, offenbar litt er an einer schweren Lungenkrankheit. In den letzten Tagen verschlechterte sich sein Zustand, nun ist klar: Der Italiener hat es nicht geschafft. Das gab seine Familie auf den offiziellen Social-Media-Kanälen bekannt. Raiola galt als der berühmteste und auch gefürchtetste Spielervermittler der Welt. Zu seinen Klienten zählen Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba, Matthijs de Ligt und Erling Haaland.


„In unendlicher Trauer teilen wir den Tod des fürsorglichsten und erstaunlichsten Fußballagenten, den es je gab. Mino hat bis zum Schluss mit der gleichen Stärke gekämpft, die er an den Verhandlungstischen aufbrachte, um unsere Spieler zu verteidigen. Wie üblich hat uns Mino stolz gemacht und es nie bemerkt. Mino hat durch seine Arbeit so viele Leben berührt und ein neues Kapitel in der Geschichte des modernen Fußballs geschrieben. Seine Anwesenheit wird für immer vermisst werden“, heißt es im Statement.

Bereits am Donnerstag hatte eine Falschmeldung die Runde gemacht, wonach Mino Raiola gestorben sei. Diese wurde dann jedoch auf den offiziellen Social-Media-Accounts des italienischen Spielervermittlers dementiert. Nun hat er den Kampf gegen den Tod verloren.

Schlagwörter: Fussball Mino Raiola

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH