a Europa League

Frankfurt steht in der Gruppenphase der Europa League © SID / DANIEL ROLAND

Rebic fliegt, Eintracht siegt

Allen Widrigkeiten zum Trotz ist Eintracht Frankfurt an einem völlig chaotischen Europa-League-Abend in die Gruppenphase gestürmt.

Die Hessen gewannen nach einem umstrittenen Platzverweis für Stürmer Ante Rebic das Play-off-Rückspiel gegen Racing Straßburg mit 3:0 (1:0) - und sind damit endgültig startklar für weitere Abenteuer auf internationaler Bühne.

Filip Kostic (60.) erzielte den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 mit einem traumhaften Freistoß, nachdem in der 1. Halbzeit ausgerechnet Rebic im Mittelpunkt gestanden hatte. Der zuletzt arg kritisierte Kroate war zunächst maßgeblich an der Frankfurter Führung (26.) beteiligt, da seine scharfe Hereingabe Stefan Mitrovic ins eigene Tor lenkte.
Später flog der extrem motivierte Rebic aber auch vom Platz (44.), weil er den gegnerischen Torhüter Matz Sels nach einem Tackling traf. Danny da Costa (67.) machte mit dem 3:0 alles klar.

Turin ist raus
Nix mit Europa-League für den FC Torino. Nach der 3:2-Heimniederlage gegen Wolverhampton im Hinspiel kassierte die Truppe von Walter Mazzarri auch im Rückspiel eine Niederlage. Torjäger Jiménez brachte die Briten in der 1. Halbzeit in Führung, nach idealer Vorarbeit von Traore zog der Mexikaner im Strafraum durch und versenkte den Ball zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag: In der 58. Minute Freistoß für die Italiener,, Baselli schickte den Ball in den Strafraum, Belotti köpfte knapp unter die Latte zum 1:1 ein. Nur eine Minute später hatte Wolverhampton viel Glück: Nach einem Abpraller knallte Dendoncker den Ball an den Pfosten und von dort prallte der Ball ins Tor zum 2:1-Endstand.


Ergebnisse Fußball-Europa League – Qualifikation, Männer4. Runde
Rückspiele
:

Eintracht Frankfurt – Racing Straßburg 3:0
Tore:
1:0 Mitrovic (27./Eigentor), 2:0 Kostic (60.), 3:0 da Costa (66.)

Wolverhampton Wanderers – FC Torino 2:1
Tore:
1:0 Jiménez (30.), 1:1 Belotti (58.), 2:1 Dendoncker (59.)



*FK Karabach Agdam – Linfield FC 2:1 (1:0) 2:3
Riga FC – *FC Kopenhagen 1:0 (0:0) 1:3
AIK Solna – *Celtic Glasgow 1:4 (1:2) 0:2
PAOK Saloniki – *Slovan Bratislava 3:2 (0:1) 0:1
BATE Borissow – *FK Astana 2:0 (1:0) 0:3
Apollon Limassol – *PSV Eindhoven 0:4 (0:0) 0:3
Sorja Luhansk – *Espanyol Barcelona 2:2 (0:1) 1:3
Molde FK – *Partizan Belgrad 1:1 (0:0) 1:2
B.Y. Tel Aviv – *Malmö FF 0:1 (0:1) 0:3
Spartak Moskau – *SC Braga 1:2 (0:2) 0:1
*Trabzonspor – AEK Athen 0:2 (0:2) 3:1
Hapoel Be´er Scheva – *Feyenoord Rotterdam 0:3 (0:0) 0:3
FC Antwerpen – *AZ Alkmaar 1:4 n.V. (0:0,1:1) 1:1
*Ferencváros – Suduva Marijampole 4:2 (2:1) 0:0
*F91 Düdelingen – Ararat Eriwan 5:4 i.E. 1:2
(0:1,2:1,2:1)
HNK Rijeka – *KAA Gent 1:1 (1:1) 1:2
NK Maribor – *Ludogorez Rasgrad 2:2 (0:2) 0:0
*Eintracht Frankfurt – Racing Straßburg 3:0 (1:0) 0:1
*Wolverhampton – FC Turin 2:1 (1:0) 3:2
Wanderers
*Glasgow Rangers – Legia Warschau 1:0 (0:0) 0:0
*Vitória Guimarães – Steaua Bukarest 1:0 (0:0) 0:0

* Sieger aus Hin- und Rückspiel

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210