a Fußball

Michel Platini ist am Dienstagmorgen verhaftet worden. © PIXATHLON/SID

Ex-UEFA-Präsident Platini verhaftet

Michel Platini, ehemaliger Präsident der UEFA, ist von der französischen Polizei verhaftet worden. Der Grund soll bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar liegen.

Wie das französische Nachrichtenportal Mediapart berichtet, ist Platini am Dienstagmorgen in seinem Heimatland Frankreich verhaftet worden. Der ehemalige UEFA-Präsident (2007 bis 2015) ist seit 4 Jahren von der Ethik-Kommission des Fußball-Weltverbandes FIFA gesperrt und darf keine offiziellen Ämter ausüben.

Platini soll bei der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar eine Rolle gespielt haben. Es liegt offenbar Korruptionsverdacht vor. 2014 wurde die Weltmeisterschaft entgegen massiver Proteste von Menschenrechtsorganisationen an den Wüstenstaat vergeben. Platini soll Mohamed Bin Hammam (ein katarischer Fußballfunktionär der wegen Korruption gesperrt wurde) im Vorfeld im Geheimen getroffen haben. Laut Telegraph , der sich auf eine Platini-nahe Quelle stützt, hat sich der Franzose zudem in einem Hotel in der Schweiz mit Bin Hammam getroffen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210