a Fußball

Der FC Südtirol will am Samstag wieder jubeln (Fotosport Bordoni)

FC Südtirol: Aufwärtstrend soll gegen Schlusslicht fortgesetzt werden

Nach dem 1:1-Remis gegen Bassano sind die Weiß-Roten am Samstagabend (20.30 Uhr) im Drusus-Stadion gegen Forlì gefordert.

„In Bassano hat die Mannschaft gezeigt, dass sie Charakterstärke besitzt“, blickt FCS-Toptorschütze Ettore Gliozzi zurück. „Wir haben vielleicht nicht so schön und gut wie in anderen Partien gespielt, doch es war wichtig, mit einem Punkt in der Tabelle wieder anzuschreiben. Wenn wir es schaffen, unser Ballbesitzspiel zu behalten und vor dem Tor konkreter zu werden, haben wir gute Chancen, eine tolle Meisterschaft zu absolvieren.“

Am Samstagempfängt der FC Südtirol im Drusus-Stadion um 20.30 Uhr Forlì. Nach den zwei Niederlagen gegen Gubbio und Feralpisalò hat der FCS im Mercante-Stadion von Bassano einen guten Punkt geholt und auch etwas Selbstvertrauen getankt. Gegner Forlì befindet sich mit Teramo und nur einem Punkt an letzter Stelle der Tabelle.

Coach Viali kann am Samstag fast aus dem Vollen schöpfen, nur der Langzeitverletzte Lomolino wird fehlen, währendhinter dem Einsatz von Michael Cia ein Fragezeichen steht. Der Montaner musste aufgrund einer Verletzung im Brustbereich bereits bei den beiden Spielen gegen Feralpi und Bassano passen.

Forlì ist nach nur einem Jahr in der Serie D wieder in die dritthöchste Liga zurückgekehrt. Kurios, denn die Mannschaft aus der Romagna landeteim vergangenen Jahr „nur“ auf demdritten Tabellenplatz, reichten aber eine Anfrage zum Wiederaufstieg beim Verband ein und bekamen den Lega-Pro-Startplatz.


Die möglichen Aufstellungen

FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio (Baldan), Bassoli, Sarzi; Furlan, Obodo, Fink; Ciurria, Gliozzi, Tulli

Forlì (4-3-3): Turrini; Adobati, Vesi, Conson, Franchetti; Cammaroto, Capellupo, Spinosa; Tonelli, Bardelloni, Ponsa


Der 5. Spieltag der Lega Pro Gruppe B (Samstag, 17. September 2016)
FC Südtirol – Forlì (20.30 Uhr)
Albinoleffe – Mantova (20.30 Uhr)
Ancona – Venezia (18.30 Uhr)
Feralpisalò – Gubbio (18.30 Uhr)
Lumezzane – Bassano (14.30 Uhr)
Padova – Maceratese (18.30 Uhr)
Pordenone – Parma (20.30 Uhr)
Sambenedettese – Fano (14.30 Uhr)
Santarcangelo – Teramo (14.30 Uhr)
Modena – Reggiana (Montag, 20.30 Uhr)


Die Tabelle
1. Pordenone 10 Punkte
2. Bassano 10
3. Venezia 8
4. Santarcangelo 8 *
5. FeralpiSalò 8
6. Gubbio 7
7. Sambenedettese 6 *
8. Modena 5
9. Parma 5
10. Mantova 5
11. Reggiana 4 *
12. Padova 4 *
13. FC Südtirol 4
14. Lumezzane 4
15. Fano 4
16. Albinoleffe 3 *
17. Maceratese 2 *
18. Ancona 2
19. Teramo 1
20. Forlì 1

*ein Spiel weniger


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210