a Fußball

Doppeltorschütze Packer (am Ball) gegen Latzfons Verdings Michael Cia (links) und St. Georgens Schwingshackl

FC Südtirol gewinnt Dreierturnier in Latzfons

Die Generalprobe für den Meisterschaftsstart in einer Woche ist für den FC Südtirol gelungen. Die Weiß-Roten setzten sich am Freitagabend bei einem Dreierturnier in Latzfons gegen die dortige Landesliga-Auswahl sowie gegen das Oberliga-Team St. Georgen durch.

Im seinem ersten Spiel traf der FC Südtirol 45 Minuten lang auf Latzfons Verdings, das sich zunächst sehr tapfer hielt. Torhüter Steinacher entschärfte sogar einen Elfmeter von Spagnoli. Danach erhöhte der FCS aber die Schlagzahl, ging durch einen neuerlichen Foulelfmeter vonPacker in Führung und schraubte das Ergebnis anschließend durch Torregrossa, Packer und Spagnoli auf 4:0 in die Höhe.

Das zweite Spiel der Lega-Pro-Mannschaft verlief indes viel ausgeglichener. St. Georgenverschlief zwarden Start, was Michael Ciaeiskalt ausnutzte und nach vier Minuten auf 1:0 stellte.Doch danach kamen die Pustererbesser ins Spiel und wären kurz vor Schluss beinahe belohnt worden, doch Albanese setzte einen Foulelfmeter an den Innenpfosten.

Im dritten Spiel des Tages setzte sich St. Georgen gegen Latzfons Verdings mit einem klaren 6:2 durch und holte sich damit den zweiten Platz des Turniers. Matchwinner war dabei Thomas Piffrader, der drei Mal für seine Jergina traf, zudem trugen sich auch Thomas Albanese (2) und Martin Ritsch in die Torschützenliste ein.


Dreierturnier in Latzfons

Latzfons Verdings – FC Südtirol 0:4
Tore: Packer (2), Spagnoli, Torregrossa

FC Südtirol – St. Georgen 1:0
Tor: Cia

Latzfons Verdings – St. Georgen 2:6
Tore St. Georgen: Thomas Piffrader (3), Thomas Albanese (2), Martin Ritsch

Autor: sportnews