a Fußball

Fabian Menghin von der A-Jugend des FCS

FCS: A-Jugend nimmt an Final Eight teil

In dieser Woche werden in Chianciano Terme in der Provinz Siena die Finalspiele der A-Jugend Meisterschaft auf nationaler Ebene ausgetragen. Und mitten unter Mannschaften mit klingenden Namen wie Lecce, Reggina, Novara und Salernitana befindet sich auch der FC Südtirol.

Es ist ein historischer Erfolg, denn bis dato hat es noch nie ein Team des FC Südtirol geschafft, in die Endphase der Playoff-Spiele auf nationaler Ebene vorzudringen. Doch heuer gelang dem Team von Trainer Giampaolo Morabito dieses Kunststück. Nachdem die Weißroten in den Playoffs zuerst Lucchese und danach Paganese aus dem Turnier geworfen haben, folgt nun in Chianciano Terme der Showdown. Die besten acht Mannschaften Italiens messen sich in der Toskana.

Die jungen Kicker des FC Südtirol wurden in die Gruppe 2 mit Reggina, Lecce und Cremonese gelost. In der anderen Gruppe spielen Pordenone, Novara, Salernitana und Como. Die Erst – und Zweiplatzierten spielen dann im Halbfinale jeweils gegeneinander und die Gewinner spielen im Finale um den Titel.

Der FC Südtirol wird am Mittwoch, 10. Juni in Chianciano eintreffen. Am Donnerstag, 11. Juni kommt es zum ersten Match, in welchem die Jungs von Coach Morabito auf Reggina treffen werden. In Goracci – San Caciano die Bagni findet dieses Match statt. Am Freitag, 12. Juni spielt der FCS im „Nuovo Comunale“ von Asciano gegen Lecce, während am Sonntag FCS – Cremonese an der Tagesordnung steht. Dieses Match findet wiederum in Goracci – San Caciano die Bagni statt. Alle Partien werden jeweils um 16 Uhr angepfiffen.

Die beiden Halbfinalspiele werden schließlich am Mittwoch, 17. Juni ausgetragen, das Finale findet am Freitag, 19. Juni in Montepulciano statt.

Autor: sportnews