a Fußball

Arezzo "springt" von der Serie D in die Lega Pro (Foto: facebook)

FCS-Gegner steht fest: Arezzo ersetzt Vicenza

Nach Wochen der Ungewissheit steht das Teilnehmerfeld in der Lega Pro nun definitiv fest: Den durch Vicenzas nachträglichen Serie-B-Aufstieg freigewordenen Platz nimmt Arezzo ein. Die offizielle Bekanntgabe des italienischen Drittliga-Verbands soll in den nächsten Stunden erfolgen.

Vicenza Calcio wurde vor einer Woche - unmittelbar vor dem ersten Spieltag - von der Lega Pro in die Serie B gehievt. Im Anschluss haben Arezzo, Taranto und Akragas ein Ansuchen um "ripescaggio" in die dritte Liga gestellt. Es waren dies die einzigen drei Teams, die binnen kurzer Zeit eine Bankgarantie in der Höhe von 600.000 Euro stämmen konnten. Akragas war jedoch aufgrund einer fehlenden Flutlichtanlage in der Heimspielstätte in Agrigent rasch aus dem Rennen. Übrig geblieben sind schließlich noch der süditalienische Klub Taranto, sowie Arezzo. Die Toskaner hatten im August noch einen Antrag um Aufnahme in die Lega Pro abgelehnt, nun aber ist man gewillt, die Rückkehr in den Profifußball in Angriff zu nehmen. Tarantos ohnehin wenig aussichtsreiche Bewerbung ist somit hinfällig.

Der Lega-Pro-Rückkehrer aus Arezzo wird voraussichtlich bereits in der bevorstehenden "englischen Woche" in der Meisterschaft debütieren. Am Mittwoch wartet Torres als Gegner. Das Aufeinandertreffen mit dem FC Südtirol steht unterdessen erst am 6. Januar am Programm.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210