a Fußball

Die B-Jugend vom FC Südtirol (Foto: FotoSport Bordoni)

Finalspiele B-Jugend: Die erste Runde gegen Reggiana endet 0:0

In der Hinrunde des Achtelfinals, der Finalspiele um den Italienmeistertitel der B-Jugend national, spielten die Weißroten um Trainer Michele Saltori zu Hause im Sportzentrum Rungg ein 0:0 Unentschieden gegen Reggiana. Die Südtiroler Talente lassen somit alles offen um den Aufstieg in die nächste Runde. Das Rückspiel findet am nächsten Sonntag in Reggio Emilia statt.

Das Resultat ist gerechtfertigt, da beide Mannschaften jeweils eine Halbzeit tollen Fußball spielten. Der FCS ließ mit Wieser, Salvaterra, Gjevori und Bertuolo einige Torchancen ungenützt, Reggiana war hingegen in der zweiten Hälfte die klar bessere Mannschaft, konnte trotzdem aber nie recht gefährlich für den FCS-Torhüter Tononi werden.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass man gegen Reggiana, die den besten Angriff der Meisterschaft innehaben, keinen Gegentreffer kassierte.


FC Südtirol – Reggiana 0:0

FC Südtirol: Tononi, Gjevori (45. Brunialti), Trompedeller, Catino, Salvaterra, Gambato, Davi (45. Pixner), Pittino (60. Badolato), Bertuolo (60. Untertrifaller), Wieser, Grezzani
Trainer : Saltori

Reggiana: Marconi (48. Galeazzi), Sene, Agyemang, Folino, Maresca, Galeotti, Mori, Piccinini, Cassano (48. Gani), Sanat (57. Trezza), Abou
Trainer : Galasso



Autor: sportnews