a Fussball

Torschütze Ettore Gliozzi und Michael Cia (von links, Foto: FotoSport Bordoni)

Für den FCS geht die Saison mit einer Niederlage zu Ende

Der FC Südtirol hat das letzte Saisonspiel der Lega-Pro-Meisterschaft 2016/17 verloren. Nach zuletzt vier 1:0-Siegen in Folge gab es für Michael Cia und Co. am Sonntagnachmittag gegen Mantova eine 1:3-Auswärtsniederlage.

Da der FCS bereits vor Spielbeginn den Klassenerhalt in der Tasche und die Playoff-Plätze nicht mehr im Visier hatte, ging es für die Weiß-Roten in erster Linie darum, eine misslungene Saison so gut als möglich zu beenden. Trainer Alberto Colombo musste ohne die verletzten Fink, Sarzi, Di Nunzio, Obodo sowie Bassoli auskommen und schickte seine Startelf daher in einem 3-5-2-System aufs Feld. Neben den beiden Stammspielern Fabian Tait und Michael Cia durfte mit Gabriel Brugger ein dritter Kicker aus der Provinz von Beginn an auflaufen.

Der FC Südtirol erwischte in Mantua einen Traumstart und ging schon in der 5. Minute in Führung: Ettore Gliozzi profitierte von einem gegnerischen Fehler und traf per Lupfer zum 1:0. Der weiß-rote Vorsprung hielt jedoch keine Viertelstunde, denn schon in der 19. Minute erzielte Mantovas Regoli, der nach einem Caridi-Zuspiel alles richtigmachte, den Ausgleichstreffer. Wenig später kam es für die sogar Hausherren noch besser: Di Santantonio kam aus guter Position zum Abschluss und netzte mit einem platzierten Schuss zum 2:1 ein. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen.

Gleich zu Beginn kassierte der FCS seinen dritten Gegentreffer. Abwehrspieler Riccardi verlor an der Strafraumgrenze den Ball an Caridi, der sich artig dafür bedankte und zum 3:1 aus Sicht der Gastgeber einschob. Im weiteren Verlauf der Partie tat sich in den Offensivreihen beider Teams recht wenig, sodass es bis zum Abpfiff beim 3:1 blieb. Somit beendet der FC Südtirol die Lega-Pro-Meisterschaft 2016/17 mit 47 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz.


Mantova – FC Südtirol 3:1 (2:1)

Mantova (3-4-2-1):
Bonato; Vinetot, Cristini, Siniscalchi (67. Bambo); Regoli (83. Renny), Salifu, Raggio Garibaldi, Donnarumma; Caridi (54. Cittadino), Di Santantonio; Marchi

FC Südtirol (3-5-2): Fortunato; Brugger, Riccardi, Baldan; Tait, Furlan, Bertoni, Broh, Cia (83. Lomolino); Gliozzi (57. Spagnoli), Lupoli (70. Rantier)

Tore: 0:1 Gliozzi (5.), 1:1 Regoli (19.), 2:1 Di Stantantonio (24.), 3:1 Caridi (51.)


Lega Pro, Kreis B – 38. Spieltag:

Albinoleffe - Santarcangelo 3:1
Fano – Bassano 2:1
Feralpisalò – Teramo 0:1
Forlì – Ancona 0:1
Gubbio – Modena 3:2
Maceratese – Venezia 2:0
Padova – Lumezzane 2:0
Parma – Reggiana 1:0
Sambenedettese – Pordenone 2:1


Die Tabelle:

1. Venezia 80 Punkte
2. Parma 70
3. Pordenone 66
4. Padova 66
5. Reggiana 59
6. Gubbio 58
7. Sambenedettese 56
8. Feralpisalò 53
9. AlbinoLeffe 52
10. Bassano 51
11. Santarcangelo 50
12. Maceratese 48
13. FC Südtirol 47
14. Modena 44
15. Mantova 41
16. Teramo 40
17. Fano 39
18. Forlì 37
19. Lumezzane 34
20. Ancona 32

Autor: sportnews