a Fußball

Ghanas Fußball erlebte einen Korruptionsskandal © PIXATHLON/SID

Ghana: Journalist nach Korruptionsenthüllungen ermordet

Ein investigativer Journalist, der an weitreichenden Korruptionsenthüllungen im Fußball beteiligt war, ist in Ghanas Hauptstadt Accra ermordet worden.

Ahmed Husein war Teil eines Teams um den preisgekrönten Journalisten Ana Aremeyaw Anas, die Recherchen führten unter anderem zur Sperre von Dutzenden Schiedsrichtern und einer lebenslangen Sperre des ehemaligen ghanaischen Verbandspräsidenten Kwesi Nyantakyi durch den Weltverband FIFA.

Im vergangenen Jahr hatte das Team einen Bestechungsskandal aufgedeckt. In einer TV-Reportage war unter anderem zu sehen, wie Nyantakyi von angeblichen Investoren 9,3 Millionen Euro für Verträge mit der Regierung einforderte. Bei den vermeintlichen Investoren handelte es sich in Wahrheit um Journalisten.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210